Deutsch | English

Höhenmeter Berechnung

Höhenmeter sind eine wichtige Information zu deiner Tour. Schließlich will man genau wissen, wie hoch der Anstieg auf der letzten Rennrad Runde war und wie viele Meter es bis zu Gipfel waren.

Leider ist die korrekte Berechnung schwieriger als es auf den ersten Blick scheint. Das liegt einmal daran, dass GPS-Signale nicht immer sehr genau sind. Die GPS Designer legten (zu Recht) Wert auf eine hohe horizontale Genauigkeit dabei ergaben sich Abstriche in der vertikalen Genauigkeit. Dadurch kann es dazu kommen, dass selbst bei ebener Fahrbahn "virtuelle Steigungen" entstehen, einfach deshalb, weil Höhenwerte einmal zu hoch und dann zu niedrig gemessen wurden:

Hinzu kommt, dass manchmal das GPS komplette falsche Werte misst und um mehrere hundert Meter springt.

Zum anderen gibt es auch verschiedene Erwartungen an die "richtigen" Höhenmeter. Für Bergsteiger ist es meist lediglich die Differenz zwischen Tal und Gipfel. Für Radfahrer spielen auch kleinere Zwischenanstiege eine wichtige Rolle.

Damit möglichst reale Werte bei deiner Tour angezeigt werden, analysiert und prozessiert komoot deine GPS-Daten durch speziell entwickelte Algorithmen. Dabei werden die virtuellen Neigungen - wie oben erwähnt - entfernt, gleiches passiert mit den großen Sprüngen. Zudem haben wir uns bemüht eine sportübergreifende Berechnungsmethoden zu finden, die für die meisten plausible Werte liefert.

Trotzdem kann es zu Abweichungen von den erwarteten Werten kommen. Das passiert dann, wenn die Ausreißer zu groß und häufig werden und bei allgemeiner Ungenauigkeit, z.B. bei stark bewölktem Himmel. Oftmals sind auch zu Beginn der Aufzeichnung die GPS-Signal ungenau, wer zunächst eine halbe Minute wartet bevor die Aufzeichnung beginnt vermeidet dieses Problem.

Du kannst uns auch helfen, unsere Algorithmen weiter zu verbessern. Schick uns dazu deine Referenz-Touren mit diesem Formular

Feedback- und Wissensdatenbank