Deutsch | English

Wie können wir komoot für dich verbessern?

Pausenfunktion ausschalten bzw einstellen

Hallo,
bei steileren Wegen schaltet sich die Pausenfunktion ein obwohl man sich bewegt.
Eventuell sollte man die Funktionen mit den höhenmetern koppeln oder ganz ausschalten können.

347 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Ansicht…)
MarkAurel teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
Wird geprüft  ·  Adminkomoot Team (Admin, komoot) antwortete  · 

Hallo zusammen,

wir halten die automatische Pausenfunktion für ein sehr sinnvolles Feature, daher ist eine komplette Abschaltung nicht geplant,

Wir schauen uns aber an, inwieweit wir diese noch verbessern können, um hier Probleme gerade bei steileren Wegen zu vermeiden.

Wir halten euch hier entsprechend auf dem Laufenden.

Mit besten Grüßen
Daniela

37 Kommentare

Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • Eicke kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich finde auch, dass man die automatische Pausenfunktion deaktivieren können sollte. Es verfälscht ggf. das Gesamtergebnis. Ich habe Touren gemacht, wo ich 8,5h in Bewegung war aber nur 7h angezeigt werden.
    Liebes komoot-Team, bitte denkt nochmal über eine derartige Einstellmöglichkeit nach!

  • raschkog kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Wenn ein Stillstand von 7 Sekunden bereits als Pause erkannt wird, kann die Dauer der Zeit in Bewegung bei Bergtouren nicht stimmen. Am besten wäre es wenn man die Zeitschwelle individuell einstellen könnte.

  • Kleesattel kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Bei mir springt nach der Pausenerkennung die Aufzeichnung nicht wieder an, muss ich irgendwas an Einstellungen ändern?

  • Rkj kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Für Bergwanderungen würde es vermutlich schon eine Verbesserung bringen, wenn man die Zeitschwelle, ab der ein Stillstand als Pause zählt, auf einen gewünschten Wert einstellen könnte. 7s sind da definitiv zu wenig.

  • Johannes kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich finde es auch sehr schlecht, dass ich bei steilen Anstiegen die falsche Zeit angezeigt bekomme.
    Gerade in den Bergen ist es sehr wichtig, dass man weiß, wie lange man unterwegs ist.
    Wenn die angegebene Zeit zu kurz angezeigt wird, kann das sehr gefährlich enden. Daher entweder das Problem lösen oder manuelle Pausenschaltung für die Aktivität "Wandern" einrichten.

  • cookie kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo, die automatische Pausenfunktion ist total wichtig. Allerdings sollte sie wie vorgeschlagen zwingend mit den Höhenmetern kombiniert werden. Ich war aktuell 2 Wochen in den Alpen unterwegs. Bei steilen Aufsteigen waren wir dort zum Beispiel 2 Stunden ohne Pause unterwegs für 850 Höhenmeter und die App zeigt mir nur 17 Minuten als Zeit in Bewegung an. Bitte verbessert diesen Umstand doch endlich. Danke schön. Viele Grüße

  • Richie kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Die Durchschnittsgeschwindigkeit sollte nur auf Basis der reinen Fahrzeit ermittelt werden, Stillstandszeiten sollten ausgeschlossen werden.

  • Tino kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo zusammen,

    Anscheinend hat sich bei der Pausenfunktion etwas getan.
    Bei mir ist seit einem der letzten Updates es so, dass wenn ich mit dem mtb stehen bleibe, läuft es ganz langsam weiter. Mit ca. 1km/h. Das ist mir aufgefallen, als ich eine längere pause machte und die Aufzeichnung laufen ließ da ich davon ausging, dass ich ja eine automatische Pausenfunktion habe..
    Ich freue mich auch auf meine Bergtouren nächste Woche. Das wird wieder völlig daneben sein.
    Ich habe die App schon recht lange. Sie wird aber immer mehr verschlimmbessert..

  • Jonas kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Bitte endert etwas es ist unmöglich bergtouren originalgetreu aufzuzeichnen! Nur ein Beispiel ich habe eine Tour gemacht mit 1400 hm 21km und und habe laut Aufzeichnung 2:30 h gebraucht in echt 8h das ist sehr schade da ich komoot sonst sehr gerne mag und ich würde auch echt gerne bergsteigen mit euch

  • Sven kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Die Pausenfunktion ist schon eine gute Sache aber man sollte selber einstellen können, ob man sie aktivieren möchte und auch ab wieviel Zeit Stillstand.

  • Tino kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ein einstellen der minimalgeschwindigkeit fände ich nicht so gut.
    Wenn man z.bsp an einer Ampel steht wie er auf pause gehen Obrigkeit es ja zum Durchschnitt gehört.
    Das mit dem 1,7 kmh im Stand habe ich auch. Das scheint jetzt neu zu sein.
    Schrecklich neu...
    Das schlimmste an dieser pausengeschichte sind Wanderungen in den Bergen. Da stimmt gar nichts. Dabei gibt es da recht einfache Formeln, auch für die wegberechnung. Aber apps können es ja auch. Komoot findet es aber gut so wie es ist.
    Sind ja auch nie in den Bergen ;)

  • Laurenz kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Es würde reichen, die Minimalgeschwindigkeit einstellen zu können. Ist man langsamer unterwegs, dann pausiert das Gerät. Beispiel : Fahrrad = 3 km/h, ist man drunter = Pause
    Würde einiges an Probleme mit gewissen Smartphones lösen (bzw. deren GPS). Beispiel : Im Stilstand zeigt Komoot auf einem mini S4 Samsung ca. 1.7 km/h an
    LG

  • Peter kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Es mag ja sein, dass die automatische Pausenfunktion für bestimmte Touren sinnvoll ist, aber sie ist manchmal eben auch nicht sinnvoll. Deshalb sollte sie auf jeden Fall parametrisierbar und abschaltbar sein.

  • FlowRee kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Die Pausenfunktion ist bestimmt sinnvoll, so dass man nicht manuell die Aufzeichnung "stoppen" und wieder "starten" muss, was man ja leicht mal vergisst. Jedoch ist die umschaltbare Darstellung der Zeit zwischen "Zeit in Bewegung" und Gesamt"Dauer" Mist, v.a. da dies nicht in der App möglich ist und die Durchschnittsgeschwindigkeit sich dann ändert. Besser wäre es, beide Zeiten anzuzeigen, Gesamtdauer und Zeit in Bewegung, wobei die Durchschnittsgeschwindigkeit sich auf die Zeit in Bewegung beziehen sollte.

  • **geri** kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Leider keine Möglichkeit gefunden, den eigenen Beitrag zu editieren, daher ein Nachtrag als Kommentar:

    Die Tour erscheint auf der App am Handy mit einer Distanz von 13,6 km
    und im Portal unter den gemachten Touren mit einer Distanz von 12, 7 km (!?)

  • **geri** kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    wie schon x-fach gefordert braucht diese App die Möglichkeit (wie Konkurrenzprodukte auch) eine Tour manuell zu pausieren.

    Grund: Das automatische Pausieren funktioniert offenbar nur im flachen Gelände. Beim Wandern im steilen Gelände wie viel zu oft eine angebliche "Pause" erkannt.
    Der Wert für "Zeit in Bewegung" ist also für Wanderer völlig unbrauchbar.
    Bleibt die Möglichkeit, die Durchschnittsgeschwindigkeit aus der Gesamtzeit anzuzeigen jedoch sollte genau hier die Zeit einer gewünschten Pause abgezogen werden.

    Als Beispiel:
    Bei der letzten Tour kamen 3 Geräte zum Einsatz (Garmin, runtastic, komoot)
    Die Tour führt ~ 3,5 Stunden (zum Teil steil bergauf), es folgt ein ca 1stündige Pause und abschließend ein etwas mehr als 1stündiger steiler Abstieg.

    Die beiden erstgenannten Apps zeigen mit geringfügisten Abweichungen
    Zeit in Bewegung: 4:40 (mit manuelle Pausen)

    komoot meldet:
    Zeit in Bewegung: 2:43 (!)

    alle drei sind sich über die Gesamtzeit von 5:49 einig.

    Aus unbekannten Gründen lässt sich auf der Handy-App (Android 5.0) die Anzeige der (unbrauchbaren) Zeit in Bewegung nichtmal umschalten um zumindest die Gesamtdauer angezeigt zu bekommen.

    BITTE Autopause für den User optional machen und die Möglichkeite einer manuellen Pause einführen.

    Alle Bergwanderer werden dankbar sein!

  • Jakob kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Mir ist beim vergleichen der Komoot Aufzeichnungen vom Sommer mit einem "richtigen" GPS Gerät aufgefallen, dass die Pause Funktion die ca. 10m vor und nach einer Serpentine rausstreicht. Dadurch unterscheiden sich die Gehzeiten und Entfernungen gerade bei steilen Abschnitten mit vielen Serpentinen um ein vielfaches.
    z.B. Steiles Stück mit Serpentinen und leichten "Kletterpassagen" in den Alpen:
    -GARMIN GPS: 3,2km, Durchschnitt 2,8km/h
    -Komoot: 600m, Durchschnitt 7,0km/h

    Das ist wirklich weit entfernt von der Realität. Wenn man Würfeln würde, wäre man vermutlich genauer xD

  • Jakob kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Muss mich meinen Vorrednern anschließen. Diese "Pause Funktion" ist in vielen Situationen absoluter Murks.
    Habe heute eine Skitour gemacht. 12 Stunden (Pausen rausgerechnet) unterwegs gewesen...
    Laut Komoot waren es 1:37 Std mit einem durchschnitt von 12Km/h.... DEFINITIV NEIN.

  • Alpapone kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Die automatische Pausenfunktion verzerrt die tatsächlicher Dauer sehr! Man sollte sie abschalten könnten!

  • maijo366 kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Leider ist die automatische Pausenfunktion z.b. beim Wandern im steilen Gelände völlig unbrauchbar . Es verfälscht die Zeit in Bewegung komplett. Auch das Anzeigen der vollständigen Dauer (nicht nur am PC) wäre toll.
    Eine Verbesserung dieses Features wäre cool. Andere ähnliche Apps können dies.

← Zurück 1

Feedback- und Wissensdatenbank