Deutsch | English

Wie können wir komoot für dich verbessern?

Nutzung von Fähren vermeiden

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe mittlerweile Komoot intensiv genutzt.
Leider hatte ich mir die von mir geplanten Touren nicht immer im Vorfeld genau angesehen.
Dadurch ist es mir nun am Wochenende das Dritte Mal passiert, dass Komoot mit zum Anleger einer "Fähre" geleitet hat.
Gibt es an irgendeiner Stelle die Möglichkeit, die Nutzung von Fähren auszuschließen?
Da ich meistens das Radfahren als Sport betreibe, ist es sehr ärgerlich mitten während des Trainings die Touren anpassen zu müssen.

Für Ihre Rückantwort bedanke ich mich im Voraus

Mit freundlichen Grüßen

Jens Borka

226 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
JensBorkaJensBorka teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
Geplant  ·  komoot TeamAdminkomoot Team (Admin, komoot) antwortete  · 

Hallo zusammen,

das ist eine schöne und sinnvolle Idee. Allerdings müssen wir hier einige Punkte beachten: Zum einen gibt es Wanderer und Radler, die explizit die Planung mit Fähren vermeiden möchten, während Andere diese bewusst in ihre Touren mit einplanen wollen. Zum anderen, dieses Problem besteht auch bei Seilbahnen, sind diese nicht unbedingt zu allen Jahreszeiten und Tageszeiten nutzbar.

Um diesen Wunsch also so umsetzen zu können, dass er euch Alle zufriedenstellt, müssen wir also einiges beachten.
Wir haben aber vor, uns dieses Thema in der nächsten Zeit näher anzusehen. Wenn wir eine gute Lösung gefunden haben, gibt es hier ein entsprechendes Update.

Beste Grüße
Daniela

16 Kommentare

Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • Jörg R.Jörg R. kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    So ein Unfug! Die Elbe fliesst quer durch Hamburg, viele Fähren verkehren auch nur Werktags, und ausserdem ist das ein kostenpflichtiges Verkehrsmittel.

    Fähre muss ausgeschlossen sein, und wer will, kann sie wieder reinnehmen.

  • cahewacahewa kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Schließe mich DM2DX an. Checkboxen für Wegtypen. Kann jede Navi sonst.
    Ich bin bass erstaunt, dass es das nicht gibt beim Komoot (habt's Euch recht Komod g'macht, gell ;-)
    Ist echt lästig, die Fähren manuell umzuplanen. Dito Schotter etc.
    Das kann doch wirklich kein Hexenwerk sein. Es gibt doch auch die Profile Rennrad Normalrad etc., da macht Ihr das doch im Hintergrund ähnlich. Lasst die User Profile anlegen mit Vorlieben bzgl. Streckenbeschaffenheiten. Beim BROUTER gibt's noch viel geilere Sachen (Low-Traffic-Straßen mit eigener Gewichtuingsmöglichkeit). Schaut's Euch dort halt ab (ist alles erklärt auf http://brouter.de/brouter-web/)

  • P JP J kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Eine Checkbox "Fähren vermeiden" wäre echt sehr praktisch.
    Wenn euch die Routenplanung dadurch zu unübersichtlich wird, alternative eine Option im eigenem Profil um Fähren generell zu sperren. Gerade entlang großer Flüsse zB Rhein ist eine Fährquerung oft unnötig.

    Beste Grüße
    Philipp

  • DM2DXDM2DX kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Über sieben Jahre und noch keine Umsetzung von Komoot bezüglich konfgurierbarer Wegplanung :-(

    Es ist so einfach...

    bevorzugen / vermeiden / ausschließen
    - Fähren
    - Seilbahnen
    - unbeleuchtete Wege
    - Schotterwege
    - u. s. w.

    Zusätzlich noch ein Hinweis wenn z. B. eine Fähre eingeplant wurde & das die Betriebszeiten dabei beachtet werden müssen.

    Ist doch für den Zeitraum von über sieben Jahren kein Hexenwerk, also bitte in den nächsten Tagen implementieren, DANKE.

  • KristianKristian kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo;

    "Zitat:Allerdings müssen wir hier einige Punkte beachten: Zum einen gibt es Wanderer und Radler, die explizit die Planung mit Fähren vermeiden möchten, während Andere diese bewusst in ihre Touren mit einplanen wollen. "

    Was bitte muss denn da beachtet werden? Es muss einfach nur die Möglichkeit geben AUCH ohne Fähren zu planen. Diese Möglichkeit hat so ziemlich jede Navigations Software weltweit und ist absolut normal.

    Komooot ist so eine tolle APP/Software da ist dieser Bug wirklich Peinlich bzw. unnötig.

    Also los jetzt!!!

  • HJPhilippiHJPhilippi kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Wie ist denn der aktuelle Entwicklungsstatus bei dem Thema? Mir ist es vor einiger Zeit auch (wieder) passiert, dass für die Main-Überquerung eine Fähre eingeplant war, was ich übersehen hatte. Die mir dann natürlich prompt vor der Nase weg gefahren ist und ich so rund 30 min. hätte warten müssen...
    Ausschluss von Fährverbindungen ist für mich definitiv eines der wichtigsten, noch fehlenden Features!

  • LuStarLuStar kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Sehr hilfreich wäre es, bestimmte Arten der hier unter "Wegbeschaffenheit" aufgeführten Routeneigenschaften wie "FÄHRE" auszuschließen.

    Derzeit ist das nur manuell und mit unter Umständen erheblichem Aufwand zu bewerkstelligen. Der Routenplaner schlägt bei manuell erzwungener Umgehung einer Fähre gern andere Wege mit Fährennutzung vor. Ärgerlich...

  • NorbertNorbert kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich wohne direkt am Rhein und vor meiner Haustür fährt eine Fähre. Die Fähre fährt aber keine 24 Stunden, so dass es sinnvoll ist, die Fähre in der Routenplanung ausschließen zu können. Super wäre es natürlich, wenn Öffnungszeiten berücksichtigt werden. Vielleicht können Nutzer von komoot helfen und die Informationen von Fährenzeiten an komoot weiter zu geben.

  • oskaroskar kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    oder ihr sagt dem Nutzer beim erstellen der Route bescheid dass es Fähren auf der Route gibt. lässt ihn selber auswähle welche Fähre genutzt werde soll und welche nicht. eine automatische Möglichkeit wäre die Öffnungszeiten aller Fähre zu kennen, und die Positionsdaten von Handys zu nutzen im vorhersagen zu können ob die Fähre gerade aktiv ist oder nicht. macht Google ja auch so um beliebte Besuchszeiten von Restaurants in nem Graphen darzustellen und das schaffen die Stunden genau Tag für tag. wird aber noch lange Dauern das in die app umzusetzen und auch sehr teuer kommen diese Dienste von Google zu kaufen, wenn sie es derzeitig überhaupt zulassen. 70 % der Nutzer lassen sich doch sehr einfach zufrieden stellen mit nem schalter, die leute, die auf nem konzert nachfragen ob man sich das event parallel aufm Handy mit einem livestream anschauen kann müssen halt noch 3 Jahre warten. wäre nett bald ne Lösung zu sehen die erstmal als Ersatz dienen kann bis ihr die ultimative Lösung gefunden habt.

  • oskaroskar kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    lasst doch den Nutzer bis dahin selber entscheiden ob er Fähren nutzen möchte oder nicht in dem ihr es über einen Schalter erlaubt oder nicht. den perfekten, automatisierten weg der alle öffnungszeiten berücksichtigt der noch 3 Jahre dauert könnt ihr doch später hinzufügen. mal davon abgesehen werdet ihr es nie 100%ig schaffen das Fähren perfekt geplant werden. sie werden auch mal außerplanmäßig wegen defekt oder schlechtem Wetter nicht fahren. ist doch nicht so schwer die leute zufrieden zu stellen die so oder so ganz auf Fähren verzichten wollen. 2 stunden und dann ist der Schalter reinprogrammiert. Kernproblem gelöst. genauso das man ohne Internet keine Route planen kann, dann gibt's halt mal keine Route die mit top super duper Algorithmus erstellt wurde und die Route leidet an Qualität, aber wenigstens kommt man überhaupt weiter wenn unterwegs die Route ohne Internet Verbindung geändert werden muss. dem Nutzer noch ne Meldung entgegen geschmissen dass die Route ohne Internet nicht die Qualität von der mit internet erreicht und alle Menschen werden euch danken, das es endlich mal geht ohne inet weiter zu kommen. :) lg

  • Biker SportsterBiker Sportster kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Um alle zufrieden zu stellen, muss man das Ganze selbstverständlich einstellbar machen.
    Auch hier muss ich zum Vergleich auf andere Navi-Apps verweisen (da kann man dann eigentlich fast jede beliebige nehmen).
    Da gibt es überall eine Einstellungs-Seite, auf der man eine ganze Liste von Weg-Typen hat, die man einzeln (!) auf "vermeiden" (oder teilwese auch bevorzugen) einstellen kann.

  • Sylvia WunschSylvia Wunsch kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Routenkriterien wären gut, kurze Strecke, leichte (wenige Steigungen), keine Waldwege (oder für nachts keine unbeleuchteten Wege), ohne Fähren - die ja nicht zu allen Zeiten fahren...

  • PeranumPeranum kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich kann dem nur Zustimmen. Auch ich habe bereits häufiger vor einem Anleger gestanden. Das ist besonders ärgerlich wenn die Fähre dann nicht fährt.
    Außerdem wohne ich zufällig neben einer Fähreverbindung. Fast jede Route muss ich dann erst umplanen.
    Bitte dringend ändern.

  • kesslkessl kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ja, fahren auch beim planen am Handy ausschließen können wäre extrem wichtig

  • TomTom kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo,

    leider können keine Routenausschlüsse eingegeben werden.
    zB. keine Fähre benutzen

Feedback- und Wissensdatenbank