Deutsch | English

Wie können wir komoot für dich verbessern?

Parameter der Routenplanung selbst einstellen / Individuelle Planung

Im Moment ist es so das ich nur über die Auswahl der Radform Einfluß auf die Beschaffenheit der Straßen habe. Wähle ich z.B. das Rennrad schließe ich damit losen Untergrund fasst komplett aus. Allerdings sind dann sehr oft längere Strecken über Bundesstraßen ausgewiesen. Wähle ich Rad (Asphalt) vermindere ich zwar die Bundesstraßen, habe aber wieder vermehrt Wege mit losem Untergrund.

Es wäre sehr schön wenn ich die Wegbeschaffenheit von vornherein individuell festlegen könnte. Also das ich losen Untergrund und Bundesstraßen auf langen Trekkingtouren explizit ausschließen könnte. Denn das ist meist genau das worauf es hinausläuft. Mit dem Mountainbike möchte ich dann aber gern fast ausschließlich auf losem Untergrund fahren und alles was befestigt ist ausschließen.

Im Moment kann ich das zwar auch über Wegpunkte machen, gerade aber beim Trekking kenne ich die Gegenden meistens nicht. Da wäre dieser explizite Ein- bzw. Ausschluß eine Möglichkeit ohne viel Zutun eine Route zu erstellen die "überraschend" ist, aber keine unschönen Verkehrsüberraschungen enthält.

2,241 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Ansicht…)
Mark Lüthke teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
Später  ·  Adminkomoot Team (Admin, komoot) antwortete  · 

Wir werden versuchen, die Routenplanung weiter zu optimieren. Wir möchten aber vermeiden, dazu zig Einstellungsmöglichkeiten anzubieten. Deshalb postet hier bitte Beispiele, wo ihr euch andere Wege / Parameter gewünscht hättet.

104 Kommentare

Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • Reisebüro kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Viel befahrenen Straßen vermeiden, JA das wäre schön. Einen Tod muss man sterben. Also meist die längere aber schönere Strecke oder die kurze Strecke dafür lauter und gefährlicher. Ich hatte bisher aber nicht das Gefühl, dass Komoot dazu neigt mich auf die Autobahn zu zwingen. Allerdings liegt neben der vorgeschlagenen Komootstrecke oft das schönere Radwegenetz. Deshalb erscheint mir der Vorschlag, bei Bedarf das vorhandene Radwegenetz bzw Fernradwege auswählen zu können, sinnvoll. Komoot wählt einen eigenen schönen Weg aber der Eurovelo an der Donau oder der R1,2,3,.... ist nicht zufinden?

  • Andreas Niehoff kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    es wäre sehr hilfreich bestimme Wegarten auszuschliessen oder noch mehr zu vermeiden. bei deiner "rennrad-tour" wurde ich über Waldwege geleitet, die nur mit mühe mit einem normalen Trekking fahrrad bewältigen konnte.

  • Marco kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich für meinen Teil bin begeisterter Mountainbikefahrer, mag aber diese engen Pfade (Trails), die auf der Karte als dunkle Striche gekennzeichnet sind überhaupt nicht. Ich mag am liebsten breitere gut ausgebaute Waldwege. Im Moutainbikemodus führt mich die Navigation leider immer wieder über diese Pfade die ich nicht mag. Wenn es eine Möglichkeit gäbe diese dunklen Striche bei der Navigation nicht zu berücksichtigen wäre das super.

  • Rainer kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ein Möglichkeit das Routing in gewissen Grenzen zu beeinflussen wäre wirklich sehr hilfreich.
    Alle Programme die ich kenne bieten nur vorgefertigte Routingmodelle an, die noch nie richtig gepasst haben. Deshalb habe ich mir schon lange mein eigenes Kartenmaterial aus den OSM Daten mit Hilfe der vielen Tools generiert. Dort habe ich genau das erreicht, was Mark im tracking Bereich vorschlägt.

    Dazu müsste man gewisse 'highway' Typen(OSM) von 'gut > egal > schlech'" auswählen können. Dabei aber bitte auch Radwege und Radrouten nicht vergessen.
    Auch sollte die Belagbeschaffenheit (im Wesentlichen 'g2'(OSM) und schlechter) vielleicht sogar ab einer gewissen Länge erst vermeidbar sein.
    Es ist kein Problem 500m 'g2' für ein Trackingrad zu fahren, bei 'g3' ist das schon schwieriger. Alles noch schlechtere ist für Tourenradler unzumutbar.
    Bei Mountainbiker kommt da natürlich erst der Spaß auf.

    Es ist schon etwas anspruchsvolles Routingmodell, würde aber jedem die Möglichkeit geben, eine Strecke vom Routing erst mal ziemlich perfekt vorgeschlagen zu bekommen.

    Vielleicht kann man dann seine Standardprofile abspeichern und diese als Vorlagen nutzen.
    Es würde auch erst mal genügen, einen Expertenmodus einführen :-)

  • Patrick Seitz kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich suche eine Route zwischen Ingolstadt und München als Lebensziel eines Tages zu erreichen. Jedoch bin ich auf Inlinern und ohne Fahrrad unterwegs. Somit kommen nicht asphaltierte Wege als auch Bundesstraßen nicht in Frage :/

  • Maklko kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich möchte mit meinem Mountainbike hauptsächlich Waldwege befahren, die mindestens 2 Meter breit sind. Daher kontrolliere ich bei der Planung am PC regelmäßig ob Bergwanderwege oder Singletrails dabei sind und umgehe diese nach Möglichkeit.
    Da die Planung sowieso am PC erfolgt sollte es möglich sein, zumindest dort die gewünschten Wegtypen und die Wegbeschaffenheit auszuwählen.

    Optimal wäre es, wenn man dazu eine Priorität angeben könnte, also z.Bsp. Singletrail Prio 1, Bergwanderweg Prio 0, Wanderweg Prio 5 usw. Und zwar deshalb, weil auch ich nicht einen Umweg von 5 km planen möchte, um einem Singletrail von 200 m auszuweichen.

    In der aktuellen Version (02.09.2017) kommt die Planung mit der Einstellung "Fahrrad" meinen manuell optimierten Strecken schon ziemlich nahe. Interessant wäre es in diesem Zusammenhang, den Algorithmus hinter der Planung zu erfahren.

  • Sheep Shelter kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Die meisten Vorschläge sind wirklich gut und sinnvoll, was ist denn aus dem Plan inzwischen geworden? Der initiale Vorschlag ist ja mittlerweile mehr als fünf Jahre alt.

  • Birgit Bossbach kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo Komoot-Team.
    Ich fahre mein Trecking Rad mit der Einstellung Mountainbike, weil ich nicht gerne an befahrenen Straßen lang fahren möchte und es viele fahrbare Waldwege gibt.. Das geht im Königsforst ganz gut, In der Wahner Heide und im Tielenbruch ist es aber problematisch. Mal soll ich einen Reitweg befahren, mal lande ich in einem Gewirr aus Trampelpfaden und Wildwechseln, mal ist überhaupt kein Weg (mehr) vorhanden.
    Förster und Umweltverbände bemühen sich, Trampelpfadbildung in den Naturschutzgebieten zu verhindern, indem sie Barrieren bauen. Da kann es nicht zielführend sein, diese noch mehr auszuweiten.
    In der Wahner Heide ist das Verlassen der markierten Wege sogar wegen der Kampfstoffe im Boden verboten und gefährlich. Am liebsten wäre mir ein Feature "Naturbelassen möglichst ausschließen" das gleich bei der Planung die Umleitung mit angibt.

  • Frank kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    "Wir möchten aber vermeiden, dazu zig Einstellungsmöglichkeiten anzubieten."

    um das für Einsteiger übersichtlich zu halten, sehe ich das auch so,
    jedoch könnte ein selektierbarer "Experten-Modus" diese erweiterten Funktionen öffnen.

  • Rallie kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Auch für mich ist wichtig das ich bei der automatischen Planung vor allem am Mobilgerät mehr Einfluss auf die Beschaffenheit der Wegstrecke nehmen kann. Was bringt es eine Anzeige dafür zu haben zu welchen Anteilen die Wege der Route beschaffen sind wenn ich doch keinen wirklichen Einfluss darauf habe. Die App BBBike biete für dieses Problem schon eine Lösungsmöglichkeit ist aber beschränkt auf Berlin.

  • Lalifin kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Beispiel für Optionen: "Feld- Wald- Wanderwege bevorzugen"
    "Landstraßen meiden"
    Dafür längere Streckenführung in Kauf nehmen. Eine Moutainbiketour entlang einer stark befahrenen Bundesstraße macht keinen Spaß und ist sinnfrei.

  • Michael Knöbl kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich weiß dieser Vorschlag kam schon sehr oft, aber es ist wirklich wichtig das es eine Möglichkeit gibt Bundesstraßen zu vermeiden. und es ist möglich. Ich hab z.B auf der Tour Berlin Hamburg mein Ziel um 7km geändert und ich bin von 130km Bundesstr auf 60km runter gekommen. ein riesen Unterschied und Bundesstraßen sind oftmals sehr gefährlich vor allem weil viele LKW Fahrer diese als Abkürzung zur nächsten Autobahn nutzen

  • juan kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Bestimmt ist Höhenoptimierung in gewissem Masse schon implementiert, aber auch ich fände es toll, wenn man in der Routenplanung (Bergauf-)Höhenmeter optional besonders vermeiden könnte. Das wäre von Vorteil, wenn man schwer beladen unterwegs ist, für alle Fortbewegungsarten.
    Ich persönlich reise gerne mit (bepacktem) Velomobil. Das entspricht am ehesten der Option "Rennrad" (Strasse statt Radweg, kein Schotter). Weil Velomobile aber eher schwer sind (> 30kg), sind Steigungen damit ein Graus.

    Ein zusätzliches Häkchen "Steigungen vermeiden" wäre also auch für mich ein Traum.

    Vielen lieben Dank für eure wertvolle Arbeit!

  • Andi Manni kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo,

    Gibt es die Möglichkeit bei den Wegarten oder / und Wegbeschaffenheit einzelne oder ein paar abzuwählen oder abzuwählen?

    Wenn nicht, könnte dies demnächst in das Programm eingearbeitet werden?

    MfG
    A. Mansfeld

  • christian.lanter kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich war im Gebiet Walzenhausen CH mit dem E-Mountainbike unterwegs. Mit der Einstellung "Mountainbike" waren die Wege teilweise unbefahrbar (Treppenstufen, Waldwege die nur für Wanderer geeignet waren) und mit "Fahrrad mit Kieswegen" wurde ich auf Autostrassen geschickt, obwohl es überall schöne, gut befahrbare Waldwege nebenan gab.
    Steile Single Trails sollte man bei der Planung unbedingt ausschliessen können. Dafür fahre ich einfach nicht gut genug.

  • Laurenz kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Es würde für Rennradfahrer aber auch allen Motorrad- und Cabriofahrer sehr dienlich sein beispielsweise 100% Asphalt + 0% Wege, Fahrradwege einstellen zu können. Diese Parameter sind ja bekannt. LG

  • Bernd kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Die Einstellmöglichkeit "Bundesstraße nach Möglichkeit vermeiden" wäre aus Sicherheitsgründen unbedingt wünschenswert.

  • Fexi kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Es wäre super, wenn man bei der Tourenplanung weitere Kriterien angeben könnte, z.B. Vermeiden von Kopfsteinpflaster oder Bundesstraßen, bevorzugte Nutzung von Radwegen oder asphaltierten Straßen etc.

  • Renso kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hi,

    genau das wäre top wenn man z.B. gar keine Hauptstrassen möchte.
    Lieber einen kleinen Umweg als quer durch eine Stadt.
    Ich mags eigentlich nicht so wenn viele Autos an mir vorbei rauschen beim Rad fahren.

← Zurück 1 3 4 5 6

Feedback- und Wissensdatenbank