Deutsch | English

Wie können wir komoot für dich verbessern?

"Wegpunkte" und Fixpunkte für Streckenverlauf getrennt setzen.

Es ist nicht sehr günstig gelöst, dass man um einen bestimmten Streckenverlauf zu "erzwingen" immer einen "Wegpunkt" setzen muss der in der App auch als solcher angezeigt wird. Eleganter wäre es, wenn man die Strecke mit (kleineren) Punkten fixieren könnte und echte "Wegpunkte" nur bei wirklich besonderen Punkten setzt. (z.B. Sehenwürdigkeiten, Ausblick, Verpflegung etc.)

835 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Ansicht…)
F_tothe_S teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
Wird geprüft  ·  Adminkomoot Team (Admin, komoot) antwortete  · 

Hallo zusammen,

vielen Dank für diese interessante Idee!

Wir werden prüfen, ob sich hier etwas machen lässt. Wenn es in der Richtung Pläne gibt, werden wir hier ein entsprechendes Update posten.

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir diesbezüglich keine genauen Zeitangaben machen können. Wenn ihr hier abgestimmt habt werdet ihr bei Änderungen aber per E-Mail informiert.

Beste Grüße
Daniela

16 Kommentare

Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • Duesselrunner kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Kann den Wunsch auch nur unterstützen! Für mich ist momentan das Wichtigste, FIXE Wegpunkte anzulegen, die ich AUF JEDEN FALL anfahren möchte. Diese möchte ich auch benennen. Im Prinzip so etwas wie bei euch ein "Highlight". Aber eben für die Planung und ggfs. noch privat (ich weiß ja gar nicht, ob der Punkt sich wirklich als echtes Highlight herausstellt). Und dann die "normalen" Wegpunkte, die ich einfügen kann, um einen bestimmten Streckenverlauf zu diesen fixen Wegpunkten zu erzwingen.
    Sehr wichtig z.B. bei unserer "Kulinarischen Schnitzeljagd", bei der verschiedenen Restaurants angefahren werden müssen...

  • Ratzeful kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ähm, bei Locus Maps (darf man das hier nennen?) gibt es "'Zwischenpunkte" "Hilfspunkte" und "Zwischenziele VIA-Punkte" um eine Route zusammenzuklopfen. Und nur die letztgenannten "Zwischenziele" müssen angefahren werden.

    Sowas in der Art, könnte man ja "bedingte/orientierende" und "unbedingte" Wegpunkte nennen, wäre eine echte großartige Verbesserung.
    Vor allem wenn man die neue Funktion "Off-Grid" verwendet, dürfen diese Wegpunkte auf keinen Fall "unbedingte" Punkte sein.

    Im Gelände / Wald hats halt ab und an GPS-Aussetzer und bis dann komoot raft, wo es wieder ist, bin ich schon an ein paar Wegpunkten vorbeigeradelt und komoot will mich penetrant zu den verpassten Wegpunkten zurückführen. Somit ist es ab diesem Zeitpunkt nutzlos.
    Es macht mich rasend, dann absteigen und die verpassten Wegpunkte löschen zu müssen, damit die Tour weitergeführt wird.
    Also bitte bitte bitte sowas einpflegen.
    Schöne Gruß Ratzeful

  • Frank kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    .... vergleichbar bei Garmin gibt es Wegpunkte mit und ohne Alarm

  • Michael kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Anno 2017 leider immer noch nichts passiert. Dabei gehört dieser Vorschlag zu den Basics...

  • Newan kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ja bitte, denn wenn man den parallelen Waldweg genommen hat, da er z.b besser zu befahren war, dann nervt die Navigation immer mit umkehren dabei ist man ja richtig. Sowas wie optionale Wegpunkte wäre spitze!

  • Uwe kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Wenn ich eine Rundtour plane, will ich nicht immer die Zwischenziele anfahren, sondern einfach als quasi Orientierungspunkt oder Richtungspunkt umfahren. Wäre toll, wenn ich so etwas individuell einstellen könnte.

  • Tom kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ok, am PC können diese verschoben werden, aber auf einem Touchscreen nicht, da nicht Toauchscreenoptimiert-

  • Tom kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo,

    wie kann in einer Route ein Zwischenziel hinzugefügt werden?

  • SiYuYo kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Streckenführung lässt sich mitunter gar nicht erzwingen. Komoot empfiehlt dann: umkehren. Gerade, wenn man - wie ich momentan - in einer Region ist, in der die Kartendaten bei weitem nicht die Wege anzeigen die tatsächlich vorhanden sind.
    Ich zeichne mir die Tour dann mit Hilfe eines anderen Anbieters, der diese Möglichkeit bietet, aber eben keine Offline-Karten - und importiere sie. Kompliziert, aber anders geht es nicht.

  • Roland kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ja bitte! Wenn man bestimmte Straßen oder Wege benutzen möchte, muss man bei der Planung unendlich viele Wegpunkte setzen. Ich habe oft das Problem, dass ich leicht von der geplanten Strecke abweiche und mich die Navigation dann zum Umkehren zwingen will, weil ich einen dieser Wegpunkte auf einem parallelen Waldweg verpasst hat. Das nervt unglaublich und Macht die Navigation bei langen Touren fast sinnlos.

  • Reiner kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Da ich immer gern bestimmte Strecken fahre, ist es nur lästig, wenn Komoot mich auf eine andere Routen zum Ziel routen will. Mich mich ist nicht das Ziel, das Ziel, sondern der Weg. :-)
    Wenn ich eine schöne Strecke auf der Tour fahren möchte, muss ich gefühlt unendliche viele Wegpunkte setzen, damit Komoot die Strecke akzeptiert.

  • monsie kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Dieser Vorschlag macht die Planung erst richtig sinnvoll.

  • Holzi kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ja, das ist sehr sinnvoll. Ich bin z.Bsp. Pilzsucher, so könnte ich meine Fundstellen markieren.
    Bitte bald umsetzen. Damit es im Frühjahr genutzt werden kann.

  • exwima kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Das gleiche wollte ich auch vorschlagen. Wenn man in Komoot eine bestimmte Route planen will, die z.B. aus einem Buch mit Radtourvorschlägen stammt, muss man sehr viele zusätzliche Wegpunkte eintragen, um genau diese Streckenführung zu erzwingen. Eine Unterscheidung zwischen "Streckenpunkten", die nur die gewünschte Route fixieren und ansonsten keine Bedeutung haben, und echten "Wegpunkten / Zwischenzielen" (wie z.B. der Aussichtsturm, der Biergarten, ...) wäre wirklich sehr hilfreich. Dann könnte man die Streckenpunkte in der Karte auch einfach ganz ausblenden und die Wegpunkte weiterhin sehen (+ sich womöglich auch ansagen lassen).

    Daher: Volle Zustimmung zu diesem Vorschlag. Liebes Kommot-Team, könnt ihr das bitte möglichst bald umsetzen?

  • peter kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Einzelne Wegpunkte sollten als Zwischenziele programmierbar sein.
    Beispiel:
    Wegstrecke von A nach B.
    Ein Wegpunkt -1- abseits der Strecke wird angelegt.
    Die Rückfahrt zur Hauptstrecke erfordert den gleichen Weg.
    Wird nun das Abbiegen von der Hauptstrecke verpasst (es erfolgt kein Abbiegebefehl) ist man ja direkt wieder auf der Hauptrute und der Wegpunkt wird ignoriert.
    Meine Notlösung zurzeit sind zwei Ruten.
    1. Von Start zum Wegpunkt -1- (Zwischenziel).
    2. Vom Wegpunkt -1- ( neuer Start) zum Endziel.
    Aber es geht doch bestimmt besser?

Feedback- und Wissensdatenbank