Deutsch | English

Wie können wir komoot für dich verbessern?

Touren nur mit Freunden / Followern teilen / Privatsphäreeinstellung

Neben "öffentlich" und "privat" fände ich es super, eine weitere Einstellungsmöglichkeit "follower" einstellen zu können, sodass nur diese meine Routen sehen. Dazu sollten Follower natürlich vorher bestätigt werden. Wobei das vermutlich eher dem Prinzip von Freundeslisten, statt von Followern entspricht...

1,653 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
Psy185Psy185 teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →

155 Kommentare

Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • mashupmashup kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Liebes komoot-Team,
    ich werde nie meine Touren öffentlich im Netz darstellen, hier geht es ums Prinzip des Datenschutzes. Daher sind alle meine Touren auf privat gestellt.

    Da aber meine (mit mir über komoot-verbundenen) Freunde gerne die Touren kennen würden, begrüße ich den Vorschlag, die Privatsphäreeinstellungen separieren zu können.
    Einige meiner Freunde benutzen ebenso komoot und ihre Einstellungen sind ebenfalls "privat" aus den gleichen datenschutzrechtlichen Gründen, also öffentlichen Links.

    Wir bitten um eine zeitnahe Umsetzung dieser Funktion, die bei Facebook etc. übliche Praxis ist.

    PS: Im Allgemeinen: Euer Support und App sind fünf Sterne wert.

  • StefanStefan kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Jetzt seh ich gerade, dass ich nicht der Erste bin, der das für aboslut unzumutbar hält. Nachdem ihr euch wohl einen Scheiß um unsere Privatsphäre und Datenschutz kümmert, hab ich mir mal Eure sog. "komoot Datenschutzerklärung" durch gelesen.

    Könnt ihr mir bitte mal verraten wofür ihr folgende Informationen braucht? :

    1.) Die Seite, die du unmittelbar vor deinem Besuch unserer Webseite aufgerufen hast
    2.) Jegliche Suchbegriffe, die du in Formulare eingibst
    3.) Seiten, die du aufrufst und bestimmte Aktionen die du ausführst

    Dann würde mich brennend folgendes interessieren:

    "Service Anbieter: Wie nutzen ausgewählte Dienstleister, einige davon auch mit Sitz außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums, die uns spezialisierten Dienesten zur Verfügung stellen, um unseren Service zu verbessern. Diese Dienstleister haben Zugriff auf ausgewählte Informationen über dich, aber immer nur solche Informationen, die sie zur Erfüllung ihrer Dienste benötigen."

    Welche ausgewählten Dienstleister sind das und auf welche "ausgewählten Informationen" über mich haben die Zugriff?

  • StefanStefan kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Liebes Komoot-Team,

    seit Jahren nutze ich Komoot. Anfangs im wunderschönen dunklen Design (okay, über Geschmack kann man ja bekanntlich streiten :) ), schön übsichitlich und einfach gehalten und sehr schnelle Ladezeiten. Es war DIE PERFKETE App. Mittlerweile wird die Bedienung und Handhabung immer komplizierter. Der Start dauert gefühlt eine halbe Ewigkeit. Wenn man Komoot startet wird man überhäuft mit sog. "Highlights". Erst vor ein paar Tagen habe ich zufällig in den tiefen der Einstellungsmöglichkeiten entdeckt, dass man das abstellen kann!
    Komoot verkommt immer mehr zu einer Facebook-Kopie. Und mit Facebook-Kopie meine ich das ernst. Dass für Facebook die Begriffe "Datenschutz und Privatsphäre" Fremdwörter sind, ist mittlerweile allgemein bekannt. Bei Komoot scheinen die Begriffe "Datenschutz und Privatsphäre" ebenso nicht zu existieren.

    Liebes Kommoot-Team, wenn ihr schon meint, ihr müßtet einen auf "Community" machen, dann baut bitte eine Funktion ein, wo ich bestimmen kann, mit wem ich meine Touren teilen kann. Nach meinem Kenntnisstand habe ich bei meinen Touren derzeit nur die Möglichkeit entweder "Privat" oder "öffentlich" einzustellen.

    Ich möchte DEFINITIV NICHT, dass jeder wildfremde Mensch meine Touren, meine Sportarten inkl. meinen Wohnort sieht.
    Aus Sicht von Datenschutz und Privatsphäre ist das ein absolutes Desaster und ein absolutes NO GO. Da kann man in der heutigen Zeit einfach nur die Haare raufen!

    Bitte ändert das schnellstmöglich!

    Schöne Grüße
    Mogli

  • TinoTino kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Auch wir (5 Komoot-Nutzer) warten seit Längerem auf die Funktion einer vernünftigen Rechteverwaltung für die einzelnen Touren ...

    @ Komoot: Gibt es hierzu inzwischen schon einen Plan, wann die Funktion umgesetzt wird?

  • JoeJoe kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    ....mir geht's auch nicht in die Birne, warum da gar nichts passiert. Nervt einfach! Reagiert bitte wieder mal jemand von Komoot auf diese Frage.

  • VexVex kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Seit 2013 warte ich auf ein Funktion um Touren mit verschiedenen Personenkreisen zu teilen (privat, Personen die mir folgen, Freunden und der Öffentlichkeit). Ich frage mich wann bzw. ob diese Funktion endlich eingeführt wird? Es wäre schade Komoot zu einem privaten Fahrtentagebuch weiterhin degradiert zu lassen.

  • MichaelMichael kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Steffen, sicher ein Beispiel welches erst mal überzogen erscheint, jedoch in der Praxis des Arbeitslebens leider häufiger vorkommt als man denkt. Eine Bekannte wurde vom Arbeitgeber abgemahnt, weil sie krankgeschrieben an einer Wandergruppe teilnahm, was der Arzt vollkommen ok fand. Daher soll dieses auch nur aufzeigen, was so alles für Mist passieren kann wenn einfach mal alles schief läuft was schief laufen kann.

    Für die meisten (mich eingeschlossen), da bin ich ganz bei Dir, würde es schon ein Fortschritt sein bestimmte Touren nur mit der Familie oder einer Gruppe, jedoch nicht gleich mit der gesamten Öffentichkeit teilen zu können. So wie HerrK schreibt, wäre doch schon mal eine Basis. Gut, Follower sind vielleicht eher Öffentlichkeit denn Freunde, aber mit so was könnte man doch schon mal was anfangen :-)

    Lese immer wieder "Beschwerden" dass viel zu viele Feierabendtouren öffentlich hochgeladen werden. Wenn nun drei Freunde losradeln am Abend und einer zwei als Teilnehmer markiert, ist die Tour gleich öffentlich, was eigentlich nicht sein muss. Sind ja nicht alles Hochleistungsportler hier, sondern auch Feierabend- und Familienfahrer / Läufer die ihre Touren aber gerne mit den Teilnehmern oder der Familie etc. teilen möchten. Ein gescheites Freigabesystem fehlt meiner Meinung nach recht dringend.

  • N.N. kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    tjo da muss ich wohl wieder zu runkeeper

  • HerrKHerrK kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    nur ich > privat
    Freunde > Follower
    nur wer den Link hat > Link wird generiert
    Gruppen > Mehrfachauswahl von selbst angelegten Gruppen in die man User / Follower einsortieren kann
    Benutzerdefiniert > Gruppen und einzelne User sind auswählbar, ein Link wird generiert den man auch öffnen kann wenn man nicht bei Komoot angemeldet ist

    Das wäre so meine Vorstellung

  • HerrKHerrK kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ist die Tour privat sollte jeder der den Link dazu erhält die Tour sehen können egal ob bei Komoot angemeldet oder nicht.
    Der Link wird übrigens auch falsch generiert. Er wird mit der .com Endung erstellt was automatisch auf die englische Seite führt. Der Link sollte schon auf die entsprechende Sprache führen unter der man Komoot auch nutzt.

  • SteffenSteffen kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Grundsätzlich bin ich deiner Meinung, das es mit Gruppen oder sogar Vereinen besser wäre, aber so krass wie du das darstellst ist es doch wirklich nicht. Wenn du während deiner Krankheit Radfährst dann lässt du das halt einfach Privat und gut ist. Da muss man doch mal die Kirche im Dorf lassen - zumindest meine Meinung.

  • MichaelMichael kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo liebes Komoot Team!

    Nachdem in Sachen Datenschutz / Privatsphäre nun schon mehrfach gebeten wurde grundlegende Dinge umzusetzen, muss ich nochmals nachhaken. Das derzeitige Prinzip entweder ganz privat oder ganz öffentlich ist vollkommen nutzlos und bedenklich. Es sollte möglich sein Gruppen oder Freundeslisten zu erstellen mit anderen Nutzern (ex. Familie, Laufgruppe Verein etc.) mit denen man bestimmte Touren teilen kann, ohne dass diese gleich öffentlich sind und Jedermann der den Link zum Profil findet sehen kann, wann man wo was geplant hat und gefahren ist. Auch im Profil sind zu viele Informationen für Jedermann einsehbar. Man stelle sich nur vor, ein Arbeitnehmer wird krank, aber der Arzt befindet jeden Tag während der AU eine halbe Stunde Radfahren tut gut, und der Arbeitgeber sieht das bis in einen letztinstanzlichen Rechtsstreit anders. Da geht es um abertausende an Kosten und einen Arbeitsplatz. Es gibt genug seriöse Gründe, seine Aktivitäten nur mit bestimmten Personen zu teilen.

    Ich denke, das Thema wird bei weitem nicht annähernd ernst genug genommen und Bedarf einer vollständigen und schnellen Neukonzipierung bevor jemandem Schaden entsteht!

    Ansonsten weiter so, die App ist prima und die Weiterentwickklungen bekommen ein Lob.

  • AndyBAndyB kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Da möchte ich mich unbedingt mit anschließen, noch einmal zu betonen, dass hier endlich was passieren sollte!!!!!
    Bitte bietet endlich ein besseres Rechtekonzept an!!!

  • HabitotiHabitoti kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich bin ja schon lange bei Komoot, aber an dieses Thema wollen sie einfach nicht ran. Wenn ich während der Planungsphase einer Route diese mit Mitfahrern noch besprechen bzw. mal vorstellen möchte, muss ich dies über andere Wege tun, weil ich die Tour zu dem Zeitpunkt noch nicht öffentlich machen möchte.
    Wahrscheinlich möchte Komoot auf diese Weise erzwingen, möglichst viele öffentliche Touren zu haben. Aber ich glaube ja, dass die User nicht so blöd sind und man so gar nichts erzwingen kann. Wenn eine Tour fertig ist und ich sie für publikationswürdig befinde (und ich sie mit schönen Fotos komplettieren kann), mache ich sie öffentlich. Und nur dann. Dass ich es in andere Fällen nicht teile kann, nervt einfach nur und ist meine Komoot-Affinität eher abträglich :-(
    Ich finde die Idee weiter unten am besten, einfach einen Link verschicken zu können (wie bei Dropbox oder Google Fotos Alben), mit dem jeder, der ihn hat, einen Strecke anschauen kann (Komoot-User oder nicht...)

  • JodelpauleJodelpaule kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Warum ist es nicht möglich, dass beim Teilen einer Tour für Nutzer,die nicht bei komoot angemeldet sind, nur diese Tour sehen können?
    Zur Zeit ist es leider so, dass der Eingeladene den vollen Zugriff auf die Touren aller Komootler hat. Jeder sollte selber entscheiden können wer Zugriff auf seine Touren erhält. Die Auswahl eine Tour für alle "öffentlich" oder "privat" ist, wie die Kommentare zeigen, für viele Nutzer von komoot nicht ausreichend.

  • drohhyndrohhyn kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich war mal wieder am kontrollieren der Datenschutzeinstellungen diverser von mir genutzter Dienste. Scheinbar muss ich komoot löschen - denn hier wird beim Datenschutz seit 5 Jahren nichts verbessert.
    Dass man Follower selbst löschen kann, ist aus meiner Sicht keine Verbesserung sondern die Behebung eines Bugs und löst das hier angesprochene Problem (eigentlich ja auch ein Bug) nicht.

  • SeebiSeebi kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Wenn wir eine Tour fahren, die ich aufzeichne und im Privatmodus lassen will, und aber einen Mitfahrer als Teilnehmer markieren will, muss die Tour trotzdem öffentlich sein, damit derjenige eine Einladung bekommt bzw die Tour überhaupt sieht.

    Besser wäre es, wenn markierte Teilnehmer immer auf die Touren Zugriff haben, auch wenn sie vom Aufzeichner als "privat" gesetzt sind.

    Für alle nicht markierten User soll die Tour privat bleiben, ob Follower oder nicht.

  • Holger DaamsHolger Daams kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich kann die Anforderung nur unterstützen. Einen grundsätzlichen Ausschluss von Follower entspricht nicht dem Ziel, einen übergreifenden Erfahrungsaustausch zu ermöglichen.
    Es gibt aber Touren, die ich nur mit einem bestimmten Personenkreis teilen möchte.

  • JoeJoe kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich verstehe es einfach nicht! Komplete Ignoranz! Das Thema steht seit dem 31.07.2015 auf "gestartet" !!! Wann wird es denn endlich behandelt? Gibt es bitte mal wieder zu dieser Frage und diesem Thema eine Antwort? Warum passier da nicht's?
    Ansonsten bin ich wirklich super zufrieden mit der App, .....aber das hatte ich ja schon Juni 2016 geschrieben.....

← Zurück 1 3 4 5 6 7 8

Feedback- und Wissensdatenbank