Deutsch | English

Wie können wir komoot für dich verbessern?

Planung außerhalb des Wegenetzes / Offroad-Planung

Ich wünsche mir eine Funktion, mit der ich eine bestimmte Route, von der ich weiß, daß sie begeh- oder befahrbar ist - erzwingen dürfen. Beispiel: Ein von Autos befahrbarer Parkplatz darf kein Hinderungsgrund sein, einen Track darüber verlaufen zu lassen bei der Tourenplanung. Leider wehrt sich Komoot dagegen.

5,721 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
Onkel TobiOnkel Tobi teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
Geplant  ·  komoot TeamAdminkomoot Team (Admin, komoot) antwortete  · 

Hallo zusammen.

wir sind bereits dabei, uns mit diesem Thema näher zu beschäftigen um zu sehen, welche Möglichkeiten wir hier haben, die Planung auch über Strecken die nicht in unserem Routing verfügbar sind zuzulassen.

Da dies ein sehr komplexer Prozess ist, wird es ein wenig dauern, bis wir die beste Lösung gefunden haben – wir halten euch hier aber auf dem Laufenden.

Beste Grüße
Daniela

267 Kommentare

Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • AKuAKu kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Auch Fahrverbots oder andere Verbote oder Restricktionen trotzdem planbar machen mit Hinweis der Restriktion.

  • MartinB.ManMartinB.Man kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Oh, super!
    Vor "nur" 15 Monaten hat kommot zugesagt, sich mit dem Problem zu befassen - das läuft ja gut!

  • gesund64gesund64 kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich wohne in einem Gebiet, das durch die Braunkohle völlig neu gestaltet werden muss. Da kommt diese Funktionwie gerufen.
    Ich habe aber auch einen Weg entdeckt, den ihr in euren Routen aufführt, der so gar nicht mehr zu begehen bzw. befahren ist. dafür ist ein anderer asphaltierte Weg da, der auf der Karte gar nicht vorhanden ist.

  • James T.James T. kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Runtastic kann das. Schon immer. Dafür kriegen die in der Web-Applikation keine vernünftigen Wanderkarten auf die Reihe, die es hier wieder gibt. Lustig. Da lob ich mir den Motoplaner, wo ich mit meinem Motorrad fahren kann, haben die immer noch eine Straße eingezeichnet gehabt.

  • martinmartin kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Kann mich Benjamin nur anschließen.
    Zwei Punkte manuell verbinden, Linie (eventuell gestrichelt) malen und fertig. Wer es genauer will muss halt mehr Punkte setzen. Es ist ja nicht so, dass es das nicht schon woanders gibt...

  • BenjaminBenjamin kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo! Als Informatiker kann ich die Probleme auch nicht ganz nachvollziehen, dass das Feature nun schon 3 Jahre oder so auf sich warten lässt. Wäre jedenfalls unbedingt nötig, um sinnvolle Trailruns oder Wanderungen planen zu können :). Im einfachsten Fall würde es ja reichen, zwei Wegpunkte manuell verbinden zu können (Weglänge = Luftlinie, Höhenmeter = höherer Punkt - niedrigerer Punkt. Ist zwar nicht sehr genau, aber ich denke für eine erste Umsetzung besser als gar nichts ;).

  • MontiMonti kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Könnt ihr nicht vielleicht mal schildern wo die Probleme liegen? Es gibt doch so viele kreative und kompetente Köpfe, sicher können auch Leute außerhalb Potsdams zur Lösung beitragen. Davon lebt doch open source. Ich fände es toll wenn sich hier bald mal was tut.

  • RalfRalf kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich habe letztes Jahr hier schon mal geschrieben und darauf hingewiesen, dass da mal was passieren muss. Letztes Jahr habe ich bereits mit einem anderen Anbieter geplant. Nun wollte ich für September planen und muss feststellen, dass wieder nix passiert ist. Habe aktuell einen Track für den Triglav in Bearbeitung und er lässt sich nicht bewegen (einen eingezeichneten) von mir gewünschten Weg zu planen. Ich ärger mich nur dass ich damals soviel Geld bezahlt habe, sonst wäre die App schon lang gelöscht. Aber hier in den Tiefen der Community dringt eh nichts an die Öffentlichkeit. Schade drum

  • mgwernermgwerner kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Outdoor Active? muss ich mir ansehen! Wenn ich schon kein icon für mein Kayak bekomm, würde mir ein offroad button schon genügen, damit ich auf dem See fotografieren kann...

  • regiregi kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    hallo Komoot-Macher,
    wie weit seid Ihr mit der Umsetzung der Offroad-Planung?
    Euer letztes Kommentar ist über ein Jahr alt!!!

    Grüße
    regi

  • ManfredoManfredo kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Das ist nicht nur bedauerlich, sondern einfach nur BESCHÄMEND, dass komoot dies schon seit Jahren (!!) nicht auf die Reihe bekommt!!
    Wäre mit weitem Abstand das beste Programm, wenn die Funktion endlich integriert werden würde!

  • Michael D.Michael D. kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Es ist schon bedauerlich, dass OutdoorActive dies kann, und seit knapp fünf Jahren bei Komoot dieses Thema gemieden wird.

  • Nill-TracksNill-Tracks kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Jetzt ist schon wieder ein Jahr vergangen, und dieses leidige Thema der erzwungenen Wegführung ist immer noch nicht gelöst. Genau aus diesem Grund arbeite ich als Wanderer nur noch selten mit Komoot !!!

  • Michael HellmuthMichael Hellmuth kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo, ich würde mich sehr über 2 Sachen freuen.
    1. Planung von Routen ohne Wege z.B: über aus- / einschalten von "Wegerkennung".
    2. Aktivität "Reiten" dazunehmen. Auch für Freizeitreiter ist eine Wegplanung und Navigation oft sehr sinnvoll.

    Würde mich sehr freuen, wenn das bald möglich wäre.

    Danke.

  • bm-rfdbm-rfd kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich habe den ganzen Thread nicht gelesen aber plädiere auch dringend für die Möglichkeit zur Offroad-Planung! Dass Skilanglauf/Skitouren nicht berücksichtigt werden, muß man ja wohl hinnehmen, demzufolge gibt es leider auch keine Skiloipen und -wege auf der Karte in Norwegen. Hier läßt sich aber hervorragend z.B. über ut.no planen. Durch Setzen entsprechender Wegepunkte bei komoot kann man die Orientierung im Gelände sehr gut erleichtern. Nur leider stört dabei der "offizielle komoot-Weg" sehr und die ganzen Zusatzdaten sind ohnehin falsch und überflüssig.Ich danke schon mal für die vielen Bemühungen!

  • Sabine SollfrankSabine Sollfrank kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ja unbedingt notwendig. Augenblicklich kann man Komoot eigentlich nur für Fahrrad / Rennrad brauchen. Laufen / MTB macht zu viele Fehler, wenn man bestehende Tracks verwenden möchte.

  • evkbikeevkbike kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Wäre echt prima, wenn es hierzu möglichst bald eine Möglichkeit geben. Dann wird der Ärger auch kleiner, wenn komoot mal wieder einen Verbindungsweg nicht kennt, der auf GoogleMaps oder MapsMe klar eingezeichnet ist (und auch vom Google Routenplaner erkannt wird) und stattdessen wilde Umwege plant. Gefühlt auf jeder 3. Wanderung das Problem. Bitte, bitte, bald lösen, viele Grüße, Eckhard

  • juergen09juergen09 kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    @ E.Scherer: Dann passiert genau das, was Phil unten beschrieben hat: "Nach dem Import werden lange 200km-Umfahrungen 'dazugerechnet'."
    Genauso ist es mir passiert. Komoot passt die fremden gpx files an das hinterlegte Wegenetz an.

  • E. SchererE. Scherer kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Eine funktionierende Möglichkeit, das Problem mit der freien Wegewahl zu umgehen ist Tourenplanung auf der Alpenvereinsseite, speichern als .gpx file, und Laden dieses Files in Komoot. Was K. mit einem derartigen File unterwegs macht habe ich allerdings noch nicht getestet.

  • E. SchererE. Scherer kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Schon wieder ist seit Danielas Mitteilung ein Jahr vergangen, und Tourenplanung abseits des Komoot Wegenetzes ist noch immer unmöglich. Für Bergwanderer/Skitourenläufer ist dies ein unhaltbarer Zustand. Und dabei wäre Abhilfe leicht möglich, zB. wenn das Programm ab dem zweiten Wegepunkt die Wahl zwischen Zwischenpunkt und Ziel erlauben würde, und Rerouting ausgeschaltet ist. Die Wegepunkte sollten dann in vorgegebener Reihenfolge abgearbeitet werden.
    Der Hinweis auf Mitarbeit bei OpenStreetMap - um fehlende Wegverbindungen zu ergänzen - trifft den Nagel auch nicht auf den Kopf, da man bei der Tourenplanung im einem selbst unbekannten Gelände oft nur erahnen kann, wo ein Durchkommen möglich ist. Eine derartige Verbindung sollte man aber sicher nicht auf Verdacht in OpenStreetMap anbringen, nur um in Komoot die angedachte Tour planen zu können.

Feedback- und Wissensdatenbank