Deutsch | English

Wie können wir komoot für dich verbessern?

Planung außerhalb des Wegenetzes / Offroad-Planung

Ich wünsche mir eine Funktion, mit der ich eine bestimmte Route, von der ich weiß, daß sie begeh- oder befahrbar ist - erzwingen dürfen. Beispiel: Ein von Autos befahrbarer Parkplatz darf kein Hinderungsgrund sein, einen Track darüber verlaufen zu lassen bei der Tourenplanung. Leider wehrt sich Komoot dagegen.

5,724 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
Onkel TobiOnkel Tobi teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
Geplant  ·  komoot TeamAdminkomoot Team (Admin, komoot) antwortete  · 

Hallo zusammen.

wir sind bereits dabei, uns mit diesem Thema näher zu beschäftigen um zu sehen, welche Möglichkeiten wir hier haben, die Planung auch über Strecken die nicht in unserem Routing verfügbar sind zuzulassen.

Da dies ein sehr komplexer Prozess ist, wird es ein wenig dauern, bis wir die beste Lösung gefunden haben – wir halten euch hier aber auf dem Laufenden.

Beste Grüße
Daniela

267 Kommentare

Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • JochenJochen kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Auch ich wünsche mir eine Offroad Planung für MTB-Touren. Immer wieder werden äußerst reizvolle Teilstücke von komoot nicht akzeptiert und langweilige Umfahrungen erstellt.

  • MichaelMichael kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    "Treppenwitz" zum letzten Kommentar: Ich ärgere mich gerade arg, dass komoot mich nicht eine Offroad-Route planen lässt, um einige Fehlermeldungen aus den Qualitätssicherungstools zu Openstreetmap abzuarbeiten. Da muss ich mal vor Ort hin und nachsehen. Will ich mit dem Rad machen. So gucken ob da tatsächlich Wege sind, ob die Brücke aus dem Luftbild noch existiert und man vielleicht doch daher routen könnte und so was. Nu kann ich nichtmal erzwingen, dass komoot mich offroad zur Kontrolle daher schickt. Wobei ich gerne in Kauf nehme das MTB auf einer OSM-Erkundung zwischendurch mal schultern zu müssen um lange Umwege über die Straße zu vermeiden...

  • MichaelMichael kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ahoi Erwin! Ganz unabhängig von unser aller Wunsch einer Offroad-Planung kannst Du das gewonnene Wissen nutzen und auf https://www.openstreetmap.org die enstprechende Stelle suchen, markieren und mit der Hinweis-Funktion auf der rechten Seite und einer genauen Beschreibung einen der lokalen Mapper bitten, sich das mal anzusehen. Da Du einen Track hast, könntest Du den Track verlinken, damit der lokale Mapper ihn verwenden kann.

    Alternativ würden wir als OSM-Community natürlich freuen, wenn Du vielleicht selber Mitarbeiten und Dein wertvolles Wissen einbringen würdest. Schau doch mal nach unter:
    https://www.openstreetmap.org/welcome

  • Erwin WeibelErwin Weibel kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ein fehlendes Wegstück in der OSM-Karte hat die Planung verunmöglicht. Ich bin den Weg gegangen und habe ihn aufgezeichnet. Damit kann ich aber meine gemachte Tour nicht für die Planung verwenden (einem Freund weitergeben). Mit "Plane eine ähnliche Tour " wird aber das real existierende Wegstück in Rot sichtbar. Das wäre das nicht ein Hinweis für eure Kollegen bei OSM?

  • HirschferkelHirschferkel kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    ... Ein halbes Jahr später ist wieder nichts passiert. Das macht die App wirklich langsam für Mountainbike Touren nicht mehr nutzbar!
    Andauernd werden vorhandene GPS-Routen beim Importieren einfach umgeplant und damit gefahrene Wege - weil unbekannt - nicht übernommen! Jede Wettkampfroute ist für Komoot unlesbar, das ist echt kein Zustand mehr...

  • IgnacioIgnacio kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Und hier noch ein Kommentar um zu bitten Komoot zu zwingen bei Bedarf wegpunkte zu verbinden obwohl es denkt dass es keine Möglichkeit gibt. Nur so ist es möglich sauber zu planen!
    Und falls es weiterhin ein Thema von OSM sein sollte ("da ist keinen Weg", das Beste wäre OSM zu aktualisieren..") würde ich euch bitten eine Möglichkeit aus Komoot eine Meldung an OSM zu schicken.
    Vielen Dank!

    Ich hoffe der Tag noch sehen zu können wenn diese Funktion implementiert wird....

  • DirkDirk kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Leider kann ich wegen des Fehlens dieser Funktion Komoot für unsere Alpentour nicht gebrauchen :-(
    Wir haben einen Track, aber wenn ich den in Komoot hochlade erhalte ich zum Teil sehr große Abweichungen von der Originalroute. Zum Teil liegt es an fehlenden Verbindungen in OSM.

    Ihr müsst unbedingt eine Möglichkeit geben, sich beim Planen vom Wegenetz zu lösen. Diese Option ist für fortgeschrittenes Planen unerlässlich.

  • MichaelMichael kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Truhe hat da ganz recht, das "Zauberwort" ist ein fahrradbezogener Access-Key: bicycle=dismount.
    Und da liegt möglicherweise das Routing im Argen. Denn während komoot uns sorglos Treppen hinauf/hinab schickt wo Räder getragen werden müssen - was mit Kinderanhänger o. Liegerad nicht immer möglich ist - ist ein Absteigen und schieben *immer* möglich. Das wäre dann mal näher zu prüfen...

  • TruheTruhe kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    bikeboro: Manche Wege sind in der OSM als "Fahrrad: Absteigen" markiert. Da möchte Komoot dann nicht rüber routen. Das müsste Komoot erlauben und dann in der Wegart anzeigen als "Schieben"…

  • bikeborobikeboro kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hmmm … auch ein auf der OSM-Karte angezeigter Weg will partout nicht integriert werden … das macht viele Planungen unmöglich. Ist es beabsichtig, hier eine Funktion „freie setzbare Wegpunkte“ einzuführen? Sonst ist Komoot witzlos.

  • ManfredoManfredo kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Dem Kommentar von Activity kann ich mich nur in vollem Umfang anschliessen.....
    Wollt ihr nicht? Oder seid ihr einfach nicht in der Lage, hier endlich mal eine vernünftige Lösung anzubieten?

  • ActivityActivity kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Liebe Daniela... falls es dich noch gibt.... dieses "Thema" beschäftigt euch seit 5 ... in Worten FÜNF Jahren!

    Wieso schaffen das andere Tourenplaner locker, aber ihr seid seit FÜNF Jahren nicht dazu fähig?!!

    Das ist so ein wichtiger Punkt... lieber konstruiert ihr tausend andere Gimmicks die kein Mensch braucht, aber ein so zentrales Thema wird nicht umgesetzt!

    Absolut enttäuschend!

  • claudiclaudi kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    ja, dem stimme ich zu !!!
    ein erzwingen zwischen zwei wegpunkten wäre schön !

    eine alternative - wenn auch lästig und umständlich - wäre, die tour in zwei oder mehr touren aufzuteilen....z.b. bis zur flußüberquerung tour 1 und hinter dem fluß tour 2 beginnen.....

    nicht besonders elegant..aber geht !

    in meinem fall geht es um das piwipper böötchen in rheindorf bzw. monheim, ....zwischen düsseldorf und köln......das dort an wochenenden und feiertagen den rhein überquert.

    und hier scheint komoot wasserscheu zu sein, obwohl die verbindung auf der karte angezeigt wird.
    vielleicht könnte man das ja auch im programm mal korrigieren !

    viele grüße aus leverkusen

    claudi

  • **geri****geri** kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Jawohl. Die Möglichkeit einer "weglosen" Planung muss so wie in vielen anderen Tourenplanern implementiert werden.

    Komoot ist mittlerweile für unsere Touren ein unverzichtbarer Begleiter geworden.

    Für die Planung auf Abwegen muss man jedoch noch immer einen Umweg über einen anderen Touren-Editor nehmen, der weglose Touren zulässt.
    Dort den Track als .GPX speichern und in Komoot bei den gemachten (!!) Touren importieren und dieser Tour dann (mit Komoot) folgen ist zwar eine Lösung aber noch lange nicht die optimalste.

  • Ingo GentzelIngo Gentzel kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    ...eine längst überfällige Funktion, die in anderen Programmen wie z.B. bei gpsies seit langem umgesetzt ist. Dort gibt es die Funktion "Wegen folgen", dann kann man für Fahrrad, Rennrad, MB, Wandern oder Auto planen. Wenn man die Option deaktiviert, ist eine Offroad-Planung möglich, bis man wieder zu bekannten Wegen kommt und dann entsprechend den Vorgaben weiterplanen kann. Ihr solltet bei der Anzahl der Wünsche und der Zeit, in der man auf diese Funktion schon wartet, endlich zu einer Umsetzung kommen. Beste Grüße

  • ThomasThomas kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich nutze Tracks die ich bereits gegangen bin und als GPX Datei gespeichert habe. Die APP mit der das funktioniert heist "MotionX GPS". Komoot gefällt mir allerdings besser ;-)

  • NSNS kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Das Gleiche gilt auch für Fährverbindungen, die möglich sind, aber von Komoot nicht angenommen werden...

Feedback- und Wissensdatenbank