Deutsch | English

Wie können wir komoot für dich verbessern?

Planung außerhalb des Wegenetzes / Offroad-Planung

Ich wünsche mir eine Funktion, mit der ich eine bestimmte Route, von der ich weiß, daß sie begeh- oder befahrbar ist - erzwingen dürfen. Beispiel: Ein von Autos befahrbarer Parkplatz darf kein Hinderungsgrund sein, einen Track darüber verlaufen zu lassen bei der Tourenplanung. Leider wehrt sich Komoot dagegen.

5,326 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
Onkel TobiOnkel Tobi teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
Geplant  ·  komoot TeamAdminkomoot Team (Admin, komoot) antwortete  · 

Hallo zusammen.

wir sind bereits dabei, uns mit diesem Thema näher zu beschäftigen um zu sehen, welche Möglichkeiten wir hier haben, die Planung auch über Strecken die nicht in unserem Routing verfügbar sind zuzulassen.

Da dies ein sehr komplexer Prozess ist, wird es ein wenig dauern, bis wir die beste Lösung gefunden haben – wir halten euch hier aber auf dem Laufenden.

Beste Grüße
Daniela

247 Kommentare

Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • bestmichelsbestmichels kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ja!!! Das habe ich bereits mehrfach per Mail angefragt weil ich Komoot in manchen Regionen leider nicht wirklich nutzen konnte. In Südfrankreich wäre ich auf einer Wanderung mehrere Kilometer entlang einer Serpentinen- Straße gelaufen statt diese Straße auf kürzestem Wege zu queren. Ich wünsche mir dringend frei zeichenbare Streckenabschnitte wenn OSM bestimmte Wege nicht kennt!

  • ChristinKellerChristinKeller kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich stimme zu, das Problem mit den Fährverbindungen habe ich auch. Und die Planung von langen Touren finde ich ebenfalls schwierig. Häufig verliert man den Überblick wo es eigentlich hin gehen soll, wenn man so stark reingezoom hat, dass man auch die Schleichwege durch den Forst angezeigt bekommt.

  • SherKhanSherKhan kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ja, richtig. Auch eine Hilfslinie zwischen Punkten könnte bei der Erstellung einer Tour helfen. Dann könnte ich mich an dieser Linie mit Hilfspunkten "entlanghangeln".
    Gruss
    Armin

  • Paul RobertPaul Robert kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Was das Erzwingen angeht, wäre es echt hilfreich. Ich bin kürzlich dabei gewesen mal eine Alpentour zu "planen"...naja, eher mal so checken, wie weit ich ungefähr kommen sollte...Dabei stieß ich gleich auf mehrere Probleme, dass mir so nur im Kleinen auffiel, in den Alpen aber zu einem enormen Umweg und Aufwand führen würde.

    http://www.komoot.de/tour/2452676

    1- An einem Teil der Strecke führte der Weg mich an einer KREUZUNG (Kurz nach Wegpunkt 6) erstmal 300-400 Höhenmeter runter und in einer Schleife wieder hoch zu der gleichen Kreuzung, an der ich zuvor runter sollte...Ich nehme an, dass hier einer den Weg falsch eingetragen hat, denn soetwas ergibt ja garkeinen Sinn. Umplanen geht nicht.
    2- Man erkennt auf der Karte eingetragene Wege, die Komoot aber nicht als diese Erkennt. Das können Wanderwege, oder aber auch Straßen sein, die eingezeichnet sind, aber weil die irgendwo einen toten Punkt haben gelten die für Komoot als Sackgasse. Man kann aber (rein theoretisch) von beiden seiten des Weges Punkte setzen, wodurch man den Fehler eindämmen kann, aber als Wegplanung ungeeignet, da das als Umweg angegeben ist.
    3-Ähnlicher Fehler- 2 Wege gehen mehrere Kilometer aufeinander zu, aber an einer Stelle fehlen wenige Meter, wodurch der Weg nicht planbar ist (Wegpunkt 5).
    in Gebieten, wo ich mich auskenne, ist mir das schonmal aufgefallen. Das wollte ich mal bei der Onlinemap ändern, das war aber Fruchtlos...kann die Wege immer noch nicht richtig übernehmen.
    4-Man sieht auf der Map eingetragene durchgehende wege, die aber nicht erkannt werden...nichtmal als die oben angesprochenen "Sackgassen". Das ist besonders auffällig an Stellen, mit mehreren Wegmöglichkeiten, von denen nur einer Planbar ist.

    Man kann inzwischen einzelne gradlinige wegpunkte setzen...

  • sebbersebber kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo zusammen,

    wenn ich eine Straße überqueren möchte, geht das leider nicht ohne weiteres. Komoot plant die Route immer entlang der Straße und überqueren ist da wohl nicht drin. Hier ein Bild, dass das Problem gleich zweimal darstellt:

    https://dl.dropboxusercontent.com/u/3833150/Komootsche%20Schlenker.tiff

    Auch hier wäre der "Erzwingen-Modus" ganz prima. Bei b...map.net funktioniert das übrigens ganz prima, aber da gibt's ja auch keine Navigation.

    Herzliche Grüße
    sebber

  • MarcMarc kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    @Marcus: Planung von "unbekannten Wegen" ist sinnlos, denn das Prinzip von Navigation ist ja, dass ein Route auf einem zugrunde liegenden Wegenetz geplant wird. Dafür muss dieses aber auch bekannt sein. Kurz: wer nicht auf Wegen fährt braucht auch keine Navigation. Dir würde eine reine Karten-App, die Dir zeigt, wo Du bist, reichen.

  • Jens BenJens Ben kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Das gleiche passiert auch beim Joggen, wenn man Fuß-, Wald- und Wiesenwege nimmt, die nicht kartographiert sind. Und da gibt es einige, die ich beim Planen gerne berücksichtigen würde.

  • Reinhard2509Reinhard2509 kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Aus meiner Sicht auch unbedingt notwendig; manchmal wundert man sich schon, welche obskuren Wegvorschläge von komoot gemacht werden, oder es lässt sich überhaupt nicht nachvollziehen, weshalb eine bestimmte Verbindung zwischen zwei Wegpunkten nicht möglich sein soll.

    Also bitte dringend umsetzen!

  • MarkusMarkus kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    das löst noch lange nicht das problem mit der planung von unbekannten wegen. ich fahre größtenteils singletrails die nicht im offiziellen kartenmaterial vorkommen. ich kann keine touren planen in denen diese strecken vorkommen.

  • rOMUE1rOMUE1 kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Einfach Strecke überbrücken somit wird eine Luftlinie zwischen zwei Punkten gezogen. Währe auch sehr praktisch wenn man eine Route mit Fähre Zug oder ähnlichen plant so spart man sich die Etappen und hat einen gesamten Überblick. Mit er automatischen Pausenfunktion whre das perfekt.

  • Five1962Five1962 kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich hab mich schon manchmal gewundert wenn ich eine Route plane, einen dermaßen großer Umweg berechnet wird. Beim näheren Betrachten stelle ich dann eine minimale Unterbrechung im Wegeverlauf der Karte fest. Auch ein Sandstrand sollte erzwingbar sein - gerade im Sommer!

  • ChristineChristine kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Sehr gute Idde, wie ich finde! Ich kenne auch einige gut per Pferd begehbare Waldwege, die zwar auf den Karten z.T. sichtbar sind, aber als Wegpunkte nicht akzeptiert werden.
    Die Einstellung "Reiter" wäre evtl. mehr gefragt als "Einradfahrer" ;) und stünde einem die Möglichkeit zur Verfügung, bekannte Wege einzutragen und ggf. zu melden, könnte man die ansonsten wirklich tollen Funktionen sinnvoll verbessern und ausbauen.

  • VogtlandradlerVogtlandradler kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Diese Funktion wäre mir ebenfalls sehr wichtig. Da ich viele Touren auch auf bisher unbekannten Wegen plane, muß ich stets auf andere Programmen zurückgreifen, wenn die Wege in der Komoot-Karte nicht enthalten sind. Das ist sehr schade, da ich komoot ansonsten sehr gut finde.

  • hdoehlerhdoehler kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Teilstrecken mit unterschiedlichem Belag bzw. Schwierigkeitsgrad (flach, schwer, steil...) oder "Gefährdung" wie Bundesstraße ohne Radweg, Nebenstraße etc. macht meiner Meinung nach viel Sinn.
    Doch von der Qualifizierung der Teil/Strecke ist komoot noch etwas (weit) weg. Wäre ja schon toll Fernradwege zum Routen verwenden zu können. Aber es kann ja noch kommen.

  • markusmarkus kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Das scheint mir eine durchaus akzeptable Alternative zu sein!! Ich hoffe, dass das Komoot-Team das (einfacher=schneller ;) ) umsetzen kann.

  • MarcMarc kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Im Oktober kommentierte ich diese Idee, die ich auch mit meinen Stimmen unterstützt habe (siehe 4 Kommentare weiter unten).
    Meine im Kommentar geäußerte Idee, die ich für eine umsetzbare Lösung einiger hier geschilderter Probleme bzw. Wünsche halte, habe ich jetzt als Idee veröffentlicht:
    http://support.komoot.de/forums/164264-ideen/suggestions/5187066-strecken-einstellungen-zwischen-wegpunkten-wählbar
    Schaut sie Euch mal an…

  • Manfred RiegelManfred Riegel kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Wäre eine tolle Möglichkeit. Wenn z.B. bekannt wäre dort geht ein Weg, Strasse oä. und man könnte Point to Point planen. Meiner Meinung ein ganz wichtiger Punkt.

  • IngoIngo kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Wäre mal schön wenn sich Komoot mal selber zu diesen Problem äußern würde, weil dies wirklich der größte Schwachpunkt von Komoot ist. Wir daran gearbeitet? Oder ist die Hoffnung darauf absolut aussichtslos?

  • ChrissieChrissie kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Die Antwort von komoot geht meiner Meinung nach am Thema vorbei. Das Problem sind nicht die fehlenden Wege, sondern dass es nicht möglich ist, manche Wege in die Routenplanung mit einzubeziehen. Ich finde das auch sehr schade.

Feedback- und Wissensdatenbank