Deutsch | English

Wie können wir komoot für dich verbessern?

Planung außerhalb des Wegenetzes / Offroad-Planung

Ich wünsche mir eine Funktion, mit der ich eine bestimmte Route, von der ich weiß, daß sie begeh- oder befahrbar ist - erzwingen dürfen. Beispiel: Ein von Autos befahrbarer Parkplatz darf kein Hinderungsgrund sein, einen Track darüber verlaufen zu lassen bei der Tourenplanung. Leider wehrt sich Komoot dagegen.

6,407 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Ansicht…)
Onkel Tobi teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
Gestartet  ·  Adminkomoot Team (Admin, komoot) antwortete  · 

Hallo ihr Lieben!

Wie von euch gewünscht, sind wir dabei ein lang ersehntes Feature umzusetzen. In Zukunft wird man auch abseits der Wege mit komoot planen können. Es war und ist ein großes Projekt, denn Touren sind ja das Herzstück von komoot und uns war wichtig, dass es auch auf allen Plattformen nahtlos klappt.

Da ihr euch diese Funktion ja besonders gewünscht habt, wäre uns eure Meinung wichtig, bevor wir den letzten Schliff anlegen und laden euch herzlich zum Android Betatest ein (selbstverständlich kommt die Funktion auch für iOS und unsere Website).

Dabei haben wir folgenden Fragen:

- Wie findet ihr die Bedienung?
- Konntet ihr Fälle wie z.B. Überquerung von Flüssen oder Feldern, fehlende Wegstücke usw. damit lösen?

So bekommt ihr die Android Beta-Version:
Meldet euch im Play Store als Betatester an:

https://play.google.com/apps/testing/de.komoot.android

Wichtig ist, dass ihr euch bei Google Play mit eurer Play Store E-Mail-Adresse einloggt. Google schaltet euch dann als Tester frei. Ein paar Stunden danach findet ihr die Beta Version der Komoot App als Update im Play Store. Bei komoot verwendet ihr natürlich wie gehabt eure bei komoot gespeicherten Nutzerdaten.

Wie könnt ihr euer Feedback an uns melden?
Auf jedem Screen in der App erscheint eine Sprechblase. Beim Antippen öffnet sich eine Feedback-Ansicht, über die man einen Kommentar mit Screenshot schicken kann. Wir unterscheiden dabei zwischen Bugreports und Verbesserungsvorschlägen. Wenn die Sprechblase stört, kann sie in eine andere Ecke des Bildschirms geschoben werden.

Wir freuen uns auch über Feedback an unsere Adresse feedback@komoot.de.

Alle Nachrichten die wir erhalten, gehen wir durch. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir nur bei Rückfragen antworten können.

Vielen Dank und viel Spaß beim Testen!
Daniela

331 Kommentare

Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • slanger kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Nachdem ich heute die App geladen, einen Account erstellt und ein wenig rumgespielt habe, war ich mir fast sicher, das Tool gefunden zu haben, nach dem ich schon länger suche:
    Ich kann eine mir von anderer Seite bereitgestellte GPX-Datei importieren und dann exakt die gleiche Route ablaufen/abfahren. Eine Sprachnavigation brauche ich dafür nicht, denn ich sehe ja auf der Karte, dass ich an einem Punkt abzweigen muss (auch wenn´s querfeldein ist). Leider lässt komoot dieses simple Speichern der Koordinaten und Anzeigen der entspr. Route einfach nicht zu. Wo ist das Problem? Einfach eine Route einlesen und mir dann in der App anzeigen. Ohne Routing und sonstige Intelligenz.

  • axel kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Kann mich der gemachten Kritik voll anschließen. Ich möchte meine Strecke frei in der Karte mit Wegepunkten festlegen können. Bei der unterlegten Komootkarte funktioniert das bisher nicht. Versuche,"Eigene" Wege festzulegen scheitern, werden zwangsweise immer auf vom Programm vorgegebenen Wege geführt.

  • Wolfgang kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich würde es auch sehr begrüßen, wenn man mit Komoot z.B. eine Wandertour "querfeldein" planen könnte. Also abseits von vorhandenen Wegen. Etwa durch den Wald, über eine Wiese oder einem Bachlauf entlang.
    Viele Grüße
    Wolfgang

  • Markus kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich würde diese Funktion ebenfalls begrüßen. Es wäre dann auch möglich, Routen von anderen 'Komootlern' zu übernehmen, die ein nicht eingezeichnetes Teilstück zurückgelegt haben.

  • Henning kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo,
    evtl. macht eine Funktion Sinn, wie sie bei RunGPS.net realisiert ist.
    Dort kann man für solche Stücke das automatische Routing ausschalten und wenn man wieder auf einem eingezeichneten Weg ist das Routing wieder einschalten.
    Gruß
    Henning

  • J?rgen Haas kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Der Aufwand wird sich garantiert lohnen, denn beim Vorplanen im einheimischen Bereich kommt es häufiger vor dass sich der Planer Wege kennt die noch nicht auf der Karte sind

  • radeln kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    vielleicht sollte Komoot öfter die Karten akutalisieren. MVV- Radroutenplaner lässt bei beiden Straßen beide Richtungen zu.

  • Conmarti kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    @radeln Das von dir beschriebene Problem könnte man zwar umgehen, wenn man in Komoot Routen erzwingen könnte, aber in beiden Fällen sind die zugrundeliegenden Daten in OpenStreetMap unter Umständen einfach falsch erfasst.

    Großhadener Straße: Hier ist der Abschnitt als "Privat" gekennzeichnet. Was das bedeutet siehe http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Tag:access=private?uselang=de

    Haberlandstraße: Hier ist oneway:bicycle=yes gesetzt. D.h. Komoot geht davon aus, dass Fahrräder nur in eine Richtung fahren dürfen (Von West nach Ost)

    In beiden Fällen macht es mehr Sinn, wenn ein Ortskundiger die Daten entsprechend korrigiert. Da haben dann alle was davon.

  • radeln kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Würde gerne ein Bild von einer Planung einfügen, weiß aber nicht wie das geht. Eine kleine Straße, Autos dürfen durchfahren aber mit dem Fahrrad darf man da bei Komoot nicht durch! Zu Fuß ginge es bei der Planung, aber dann wird die ganze restliche geplante Tour geändert: München von Haberlandstraße 1 nach Haberlandstraße 59

  • Carsten 140862 kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich habe selbst bereits Lücken in Wegen gefunden und es wurden Umwege geplant, die sich beim Betrachten der Karten nicht erschließen. Wissen muss man, dass Komoot kein eigenes Kartenmaterial verwendet, sondern auf Open Street Maps zugreift. Schade, dass es keine Ressource bei Komoot gibt, die Meldungen über Kartenfehler entgegennimmt und diese Fehler korrigiert. Das muss jeder Nutzer selbst im Open Street Projekt machen.
    Genauso deshalb wäre eine Funktion "Verbinde zwei Punkte miteinander und übersteuere den Routingmechanismus" eine große Hilfe. Denn kaum einer, der das einfach bedienbare Komoot einsetzt, wird sich mit der Komplexität des Editierens der Open Street Map auseinandersetzen wollen.

  • KUB kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich habe eine Tour am PC mit komoot geplant und mich gewundert, dass komoot sich dagegen wehrt, dass die Strecke auf einen in der Karte eingezeichneten Waldweg abbiegt. Als ich dann vor Ort war, ließ sich dieser eingezeichnete Weg auch anstandslos mit dem Mountainbike fahren. Das verstehe ich nicht .... denn sonst wäre komoot für meine Zwecke fast perfekt!

  • Katja kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Oh ja, das ist meines Erachtens das brennendste Feature, denn auf den komoot Karten fehlen sogar Waldwege, die mit dem Auto befahrbar sind. Ziemlich jede meiner Reittouren, die ich plane, muss ich mit anderen Systemen planen, um die Streckenlänge und das Höhenprofil mal abstecken zu können, die man bewältigen muss. Dabei wäre komoot von der Useability her das schönste aller Tools, die ich habe ... wenn es nur wenigstens alle Hauptwege kennen würde.
    Man könnte der Kartografie durchaus Vorschub leisten, wenn die hochgeladenen Touren ausgewertet würden, welche Abschnitte es davon noch nicht gab und da nach Wegverhältnissen gefragt würde. Auf die Woche könnte ich jede Woche 10 neue km Weg beisteuern.

  • Kerish3d kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Gerade hab ich versucht, eine Tour nachzubilden, die bereits gemacht wurde. Dabei wurden mehrereTracks durch shortcuts durch Bushland miteinander verbunden. No way - geht nicht. Wundert mich ueberhaupt nicht, dass nicht alle begehbaren Wege in Australien (wo man auf einigen Freeways uebrigens auch mit dem Fahrrad fahren darf) bekannt sind. Aber will in der Folge auch fuer diese Funktion votieren.
    Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht und ich bin mit dem Funktionsangebot von Komoot bisher voll zufrieden (viel hab ich zugegeben noch nicht gemacht). Bin mal gespannt was passiert, wenn ich die Shortcuts nehme in einer Tour, die ich aufzeichne.

  • Carlali kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ja, das wäre mir auch sehr wichtig. Komoot plant einen Riesen Umweg obwohl es definitiv einen Weg unter einer Bahnlinie gibt.... Sehr schade

  • tikey kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Eine Option, 2 Wegpunkte über "Luftlinie" zu verbinden könnte das Problem lösen.

  • Franz kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Komoot ist mir auf einer Radtour gezeigt und empfohlen worden, aber diese Funktion fehlt wirklich. Ich habe eine Tour die ich mit Bikemap.net erstellt habe importiert: das funktioniert!

    Dann sollte die Funktion auch in Komoot möglich sein, wenn das bikemap und gpsies können! Gegen bezahlen habe ich nicht, im Gegenteil, wenn die Leistung stimmt!

  • collemartello kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich kann die Kritik von "Onkel Tobi" nur teilen. Ich habe versucht, dieses Problem zu umgehen, indem ich z.b. vom Rennrad-Modus in den wander-Modus wechsle. Leider verhageln mir dieser Moduswechsel die vorherigen Planungsschritte. Mit Gpsies kann man dieses Problem umgehen, in dem Mann den Modus "Wegen folgen" außer Kraft setzt.

  • Henry kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Bei 'Schweiz Mobil' kann man die 'Magnetischen Wanderwege' vorübergehend ausschalten, um einen Weg zu planen, der nicht auf der Karte ist. Komoot schlägt sonst automatisch manchmal aufwändige, unrealistische Umwege vor.
    Wie das geht:

    www.schweizmobil.ch

    Henry

  • mulibike kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Auf Cuba ist das Befahren der Autobahnen mit dem Fahrrad gestattet. Komoot nimmt offenbar die verkehrsrechtliche Situation nach der US-Invasion an und lässt derartige Planungen nicht zu. Hoffentlich verzögert sich die Übernahme noch um Jahrzehnte, so dass sich die Änderung der Routing-Richtlinen in der Software noch lohnt. Geht bitte davon aus, dass dies so sein wird!
    Gruß
    Mu Li

Feedback- und Wissensdatenbank