Deutsch | English

Wie können wir komoot für dich verbessern?

Planung außerhalb des Wegenetzes / Offroad-Planung

Ich wünsche mir eine Funktion, mit der ich eine bestimmte Route, von der ich weiß, daß sie begeh- oder befahrbar ist - erzwingen dürfen. Beispiel: Ein von Autos befahrbarer Parkplatz darf kein Hinderungsgrund sein, einen Track darüber verlaufen zu lassen bei der Tourenplanung. Leider wehrt sich Komoot dagegen.

4,980 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
Onkel TobiOnkel Tobi teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
Geplant  ·  komoot TeamAdminkomoot Team (Admin, komoot) antwortete  · 

Hallo zusammen.

wir sind bereits dabei, uns mit diesem Thema näher zu beschäftigen um zu sehen, welche Möglichkeiten wir hier haben, die Planung auch über Strecken die nicht in unserem Routing verfügbar sind zuzulassen.

Da dies ein sehr komplexer Prozess ist, wird es ein wenig dauern, bis wir die beste Lösung gefunden haben – wir halten euch hier aber auf dem Laufenden.

Beste Grüße
Daniela

232 Kommentare

Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • ManfredoManfredo kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Dem Kommentar von Activity kann ich mich nur in vollem Umfang anschliessen.....
    Wollt ihr nicht? Oder seid ihr einfach nicht in der Lage, hier endlich mal eine vernünftige Lösung anzubieten?

  • ActivityActivity kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Liebe Daniela... falls es dich noch gibt.... dieses "Thema" beschäftigt euch seit 5 ... in Worten FÜNF Jahren!

    Wieso schaffen das andere Tourenplaner locker, aber ihr seid seit FÜNF Jahren nicht dazu fähig?!!

    Das ist so ein wichtiger Punkt... lieber konstruiert ihr tausend andere Gimmicks die kein Mensch braucht, aber ein so zentrales Thema wird nicht umgesetzt!

    Absolut enttäuschend!

  • **geri****geri** kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Jawohl. Die Möglichkeit einer "weglosen" Planung muss so wie in vielen anderen Tourenplanern implementiert werden.

    Komoot ist mittlerweile für unsere Touren ein unverzichtbarer Begleiter geworden.

    Für die Planung auf Abwegen muss man jedoch noch immer einen Umweg über einen anderen Touren-Editor nehmen, der weglose Touren zulässt.
    Dort den Track als .GPX speichern und in Komoot bei den gemachten (!!) Touren importieren und dieser Tour dann (mit Komoot) folgen ist zwar eine Lösung aber noch lange nicht die optimalste.

  • Ingo GentzelIngo Gentzel kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    ...eine längst überfällige Funktion, die in anderen Programmen wie z.B. bei gpsies seit langem umgesetzt ist. Dort gibt es die Funktion "Wegen folgen", dann kann man für Fahrrad, Rennrad, MB, Wandern oder Auto planen. Wenn man die Option deaktiviert, ist eine Offroad-Planung möglich, bis man wieder zu bekannten Wegen kommt und dann entsprechend den Vorgaben weiterplanen kann. Ihr solltet bei der Anzahl der Wünsche und der Zeit, in der man auf diese Funktion schon wartet, endlich zu einer Umsetzung kommen. Beste Grüße

  • ThomasThomas kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich nutze Tracks die ich bereits gegangen bin und als GPX Datei gespeichert habe. Die APP mit der das funktioniert heist "MotionX GPS". Komoot gefällt mir allerdings besser ;-)

  • wanderwilliwanderwilli kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo,
    ist ein wichtiger Punkt, weil komoot teilweise sich auch weigert über einen bestimmten Punkt eines vorhandenen Weges weiter zu planen.
    Anmerkung: siehe Antwortdatum Admin 01/ 2016 !!!!
    Wann kommt da was ?
    Grüße
    Willi

  • ManfredoManfredo kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Kann mich nur in vollem Unfange den Statements von Ralf anschliessen......-wann hören wir endlich mal was von euch?

  • RalfRalf kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo Komoot Team

    dem kann ich nur zustimmen - gute Kommunikation wäre hier hilfreich - sowieso wenn Ihrerseits bislang unklar gelassen wird, warum es schwierig zu sein scheint und hier nicht weitergeht.

    Freue mich auf regelmäßige Infos zum aktuellen Stand in nachvollziehbaren Abständen für User. (diese Abstände sind sicherlich < 4 Wochen und nicht > halbes Jahr)

    Auch wenn sie gar nicht ernsthaft vorhaben, das Feature innerhalb von 6 Monaten umzusetzen, gehört es m.E. zum seriösen Geschäftsgebaren, dieses entsprechend zu kommunizieren.
    Wir User können schon damit umgehen.

    Danke!

  • RalfRalf kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo Komoot Team !
    Euer Programm hat mich troz der fehlenden
    " Planung außerhalb des Wegenetzes / Offroad-Planung " überzeug .
    Ich habe es mir Gekauft. Ich glaube es wäre aber mal an der Zeit den benutzern eine Rückmeldung über den Stand der Dinge zu geben. Letzte Post vom
    Admin " Daniela 22.01.2016 ".
    Würde mich und sicher alle anderen Benutzer freuen nach 500 Tagen von euch zu hören.
    Liebe Grüße Ralf

  • MichaelMichael kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Sehr sehr bedauerlich für diese ansonsten hervorragende App, dass dieses Thema immer noch offen und nicht umgesetzt ist.

    Wie Conmarti richtig anmerkt, macht es mehr Probleme als Nutzen wenn Apps beim Importieren von Tracks bestehende und von uns mühevoll in OSM eingepflegte Beschränkungen wie verschlossene Privatwege ignorieren, so dass der erste Ansatz von komoot hier tatsächlich richtig ist. Dennoch sollte es möglich sein, bei entsprechender Ortskenntnis eine Teilstrecke Offroad zu erzwingen. Quer über eine zugängliche Wiese sowieso, aber z.B. auch wenn bekannt ist, dass das Überqueren von Brachgeländen toleriert wird, aber aus gutem Grund in OSM kein entsprechend attributierter (routebarer) Pfad vorhanden ist. Ebenso kann ich Abschnitte von Baubehelfsstraßen nicht für das Routing erzwingen die vorübergehend für den Fuß und Radverkehr genutzt werden müssen, aber nicht alle paar Tage in der OSM Datenbank geändert werden können. Schließlich werden die noch etwas länger korrekt attributiert im Kartenmaterial vorhanden sein müssen. Wir wollen in unserer Freizeit die Datenbasis verbessern und Details wie Oberflächenbeschaffenheit etc. nachpflegen und nicht ständig Murks editieren. Liebes komoot Team, bitte - da muss endlich mal was passieren.

  • TrlSrfTrlSrf kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hey komoot-Team, wie sieht es eigentlich aus? Es sind nun 5 Jahre vergangen bei dieser am meisten bewerteten Idee. Denkt ihr da immernoch darüber nach, wie man "diesen komplexen Prozess" umsetzen kann? Seit 5 Jahren? Oder gehen euch eure Nutzer einfach mal am Arsch vorbei und ihr bastelt weiterhin 1x im Jahr am Design rum und man bekommt als Feedback per Mail die Antwort, dass ihr "sehr viel zu tun" habt? Vielleicht müsste man die Bewertung im AppStore etwas runterdrosseln, damit ihr wieder mal was macht. Mal im ernst, außer dem Design und den Tipps sehe ich null Änderungen. Was machen eigentlich eure Entwickler? Ist das ein Laden...

  • JörgJörg kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ärger mich gerade hierfür bezahlt zu haben.
    Wenn ich (oder OpenCycleMaps) an einer Stelle "weiß", dass es einen Radweg gibt, dann sollte Komoot nicht 3 km drumrumplanen und keine Möglichkeit lassen hier manuell einzugreifen... Schade

  • Carsten M. (Hatschii)Carsten M. (Hatschii) kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Leider ist das frei planen von Routen abseite von eingetragenen Wegen immer noch nicht möglich...Beitrag von Klaus möchte ich unterstreichen !

  • HarryHarry kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    'Luftlinie' vom aktuellen Standpunkt zum Zielpunkt wäre cool. Mein altes GARMIN Navi kann das. Damit kann man einfach drauflosreden und sieht trotzdem ungefähr wo man hin muss.

  • KlausKlaus kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Bitte liebe Entwickler: ich habe so wie viele hier die Vollversion von Komoot gekauft. Leider ist das frei planen von Routen abseite von eingetragenen Wegen immer noch nicht möglich, man wird immer auf einen anderen "Umweg" gezwungen, obwohl der geplante Weg existiert und auch befahrbar ist. Nur Komoot scheint ihn nicht zu kennen. Ist schon sehr ärgerlich! Bitte macht mal was!

    über eine Wiese planen kann und nicht drum herum navigieren muss.

  • StefanStefan kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo komoot-Team,
    ich finde das auch sehr ärgerlich, dass man nicht "Offroad" planen kann. Habe mir extra das "Welt"-Paket gekauft, wollte jetzt eine in einem Wanderbuch vorgeplante Route mittels GPX-Datei importieren, aber Komoot zwingt mich jedes Mal auf vorgegebene Wege, statt einfach die Daten der GPX-Route (die ja jemand vorab gegangen ist und somit erstellt hat) zu übernehmen. :-(
    Wenigstens ein regelmäßigeres Feedback seitens der Entwickler wäre hier sehr wünschenswert!

    Viele Grüße
    Stefan

  • HerrKHerrK kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    @Truhe Es geht nicht um fehlende Trails die man bei OpenStreetmap nachzeichnen kann. Es geht darum das ich meinen Weg zb frei über eine Wiese planen kann und nicht drum herum navigieren muss.

  • JairJair kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich versuche gerade, den Jakobsweg von Trier nach Vezelay in meine Planung zu übernehmen. Dabei stellt sich leider heraus, dass viele Wege auf den französischen Karten gar nicht eingetragen sind. Das ist sehr schade, weil ich auf diesen Abschnitten dann doch wieder andere Hilfsmittel benutzen oder über Straßen laufen muss. Die Wege sind dabei längst bekannt und auf OpenTopoMap längst eingetragen.

  • TruheTruhe kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Stephan: Fehlende Trails kannst du selber in der OpenStreetMap einzeichnen. Die haben einen ziemlich coolen, browserbasierten Editor. In Komoot erscheint das dann nach wenigen Tagen.

← Zurück 1 3 4 5 11 12

Feedback- und Wissensdatenbank