Deutsch | English

Wie können wir komoot für dich verbessern?

Verwendung von Vektordaten / Auflösung der Karte erhöhen

Warum werden keine Vektordaten benutzt.
Vektordaten verbrauchen deutlich weniger Speicherplatz als Rasterdaten für einer vergleichbaren Fläche. Die OSM-Vektordaten für ganz Deutschland z.B., benötigen nur ca. 1GB. Ich würde eine solche Umstellung sehr begrüßen.

Freundliche Grüße
Jochen

2,278 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Ansicht…)
Helwig teilte diese Idee  ·   ·  Unangemessene Idee melden…  ·  Admin →
Wird geprüft  ·  Adminkomoot Team (Admin, komoot) antwortete  · 

Vielen Dank für den Hinweis. Ursprünglich haben wir uns für Rasterkarten entschieden, da das Rendern der Vektorkarten rechenintensiver ist und einige Geräte überfordert hat. Inzwischen hat sich da natürlich einiges getan und es lohnt sich wohl bald, über eine Umstellung nachzudenken.

Beste Grüße,
Tobias

79 Kommentare

Anmelden
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • Chris kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo! Die Offlinekarten sind unleserlich, dazu gibt es schon etliche Ideen hier. Selbst wenn die Offlinekarten weiterhin nur Bitmapkarten sind waere es ein Fortschritt ein bis zwei weitere Zoomlevel hinzuzufuegen, auch wenn die Darstellung dann etwas pixelig wird. Beim Radfahren sieht man das eh nicht. Alles ist besser als sich dauern mit dem Kopf nach unten beugen zu muessen, weil man schon wieder nichts erkennt. Ich gehe davon aus, dass die Implementierung von weiteren Zoomlevels trivial ist. Danke!

  • Olibe kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hallo Tobias,
    durch Deine Rückmeldung von 2016 bestätigt, kann es nicht mehr an der Hardware der Anwender liegen, dass immer noch nicht auf Vektordaten umgestellt wurde.
    Vergesst den ganzen Hype um Pulsmesser etc. Integration sowie sonstigen Schmarn.
    Kümmert euch um diese wichtigen Dinge⚠️wie Vektordaten.
    Damit rennt ihr der Konkurrenz gänzlich davon. 👍😉🤗

  • SRalf kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Bitte unbedingt schnellstmöglich auf Vektordateien wechseln. Ohne Lesebrille ist es schwierig auf dem kleinen display alles zu sehen und wie die Vorgänger schon geschrieben haben, verpaßt man öfters mal den Abzweig dadurch

  • Uwe kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ich plädiere auch auf die Verwendung der OSM Karten . Brauchen weniger Speicher und und die Karte wird höher aufgelöst was ich im unbekannten Terrain sehr begrüssen würde . Habe mich schon öfters kurz verfahren weil ich bei 200 Metern Auflösung nicht klar erkennen konnte welchen Abzweig ich nehmen muss !

  • Günter Hackstock kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Zum navigieren nutze ich größtenteils deshalb OsmAnd. Die Zoom Stufe ist fürs Radfahren wirklich zu niedrig und es sollte schleunigst auf Vektor Karten umgestellt werden. Dann würde auch das Weltweit Paket interessant werden.

  • Luzandro kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    @Christian Schubert: abgesehen davon, dass du bei Locus verschiedenste Karten/Stile verwenden kannst, sind auf diesen sowohl die Routen als auch die Wegkategorie, oder auch Klippen deutlich besser bzw. überhaupt zu erkennen. Die Aufschlüsselung der Wegbeschaffenheit ist in der Theorie eine tolle Sache, wobei das auch direkt in der Karte besser angezeigt werden könnte, aber zuerst einmal sollte die Interpretation der Daten hier auch nachvollziehbar sein und nicht je nach Sportart etwas unterschiedliches anzeigen (wobei der Unterschied bei der Wegbeschaffenheit weit nicht so schlimm ist, wie bei den Wegtypen) - siehe meinen Kommentar vom 28.08.'17 hier, wo ich ein und dieselbe Strecke als Wanderung, MTB- oder Fahrradtour geplant habe und dabei völlig unterschiedliche und widersprüchliche Werte für die Wegtypen bekomme: http://support.komoot.de/forums/164264-ideen/suggestions/13150062-nur-pfade-highway-path-als-wegtyp-singletrail
    Auch offline Routing bekommst du bei Locus in Verbindung mit brouter theoretisch oftmals ein besseres hin, wobei die Usability von komoot da tatsächlich deutlich besser ist, Locus ist da mehr die Bastler-Lösung mit viel mehr Möglichkeiten.

  • Christian Schubert kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Das sehe ich nicht so, die LoMaps sind im wesentlichen nur OSM Karten ohne besondere Bearbeitung für‘s Radfahren und Wandern - diese sind genauso falsch wie viele andere Karten - Bergwanderwege und Alpinwege, insbesondere die Befahrbarkeit mit dem Bike ist nicht klar erkennbar. Komoot arbeitet hier auf einem ganz anderen Level, auch wenn die Darstellung mit Rasterkarten (ich habe nichts gegen Rasterkarten, wenn diese ein wenig feiner Aufgelöst werden würden) möglicherweise nicht mehr zeitgemäß ist. Da es aber um den Inhalt geht, führt meiner Meinung nach kein Weg an Komoot vorbei. Von der Usability der App mit den Routing und Wegdetails (Wegbeschaffenheit) mal ganz abgesehen - dass kann kein anderer in dieser Form.

  • Michel kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Hab grad LocusMap ausprobiert. Da kann sich komoot aber kräftig ins Zeug legen...
    Die habe um Welten bessere Karten, sogar mit Wanderwegsymbolen, klasse Details usw.
    M.B.

  • Masothu kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Gibt es Neuigkeiten zu Vektorkarten? Ich mag die App sehr aber die Auflösung ist nicht mehr zeitgemäß.

  • Weißkopfadler kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    200 m ist doch ein recht kleiner Zoom, in kniffligen Situationen muß ich immer noch Osmand (die arbeiten mit Vectorkarten) zu Hilfe nehmen, was ich eigentlich nicht möchte!

  • Niklas E. kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Wäre meiner Meinung nach die dringenste Verbesserung der App. Die traffic ersparnisse würden sich für eich sicherlich auch rechnen

  • Harry kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Gibt es neue Informationen zur Umstellung auf Vektorkarten?
    ... mit der bitte an den Admin uns hierzu auf den neuesten Stand zu bringen.

  • testerus kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Das betrifft übrigends auch fast alle Karten im Browser bei HiDPI-Displays (wie Retina). Nur "Google Roads" ist scharf.

  • Heiko kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Sehr gute Idee. Hatte mich schon immer gewundert, dass die Möglichkeit des Zoom so bescheiden ist. Um trotzdem ältere Handymodelle weiterhin zu unterstützen würde es ja reichen wenn dies eine Einstellung wird und jeder selbst wählen kann welche Karten man nutzen möchte.

  • Jan kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Kann dem nur Beipflichten dass der Zoom viel zu gering ist. Werde wohl dann doch eher bei GMaps oder Here bleiben. Schade

  • Michael D. kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Das Kartenmaterial ist bei OutdoorActive und AlpenverinAktiv besser und detailierter. Schade, dass dies Komoot wohl nicht beunruhig. Vielleicht sollte ich mir doch Mal über Wechsel Gedanken machen.

  • Nyenhuis kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ja, bitte unbedingt auf 50m Zoom erhöhen! 150m ist zu ungenau!

  • Folke kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Also die Fahrrad Navigation und Routenwahl ist hier in München echt spitze.
    Aber eine nähere Zoomdarstellung ist wirklich zwingend notwendig in der Stadt!

    Vor allem dient es ja auch der Verkehrssicherheit, wenn man die Kreuzung gut erkennen kann.

  • Obirei Harald kommentierte  ·   ·  Missbrauch melden

    Ja, ein Zoom auf 50m wäre für mich ein Kaufkriterum für Karten. 200m ist einfach zum Laufen und Radfahren zu ungenau.

← Zurück 1 3 4

Feedback- und Wissensdatenbank